Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Stauprognose >

Stauprognose für 7. bis 9. März: Wintersportler kommen zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stauprognose für 7. bis 9. März  

Wintersportler kommen zurück

03.03.2014, 10:17 Uhr | ADAC

Stauprognose für 7. bis 9. März: Wintersportler kommen zurück. Reiseverkehr in Bayern (Quelle: dpa)

Reiseverkehr in Bayern (Quelle: dpa)

Abseits der Wintersportrouten erwartet der ADAC für das kommende Wochenende keine größeren Behinderungen auf den Autobahnen. Auf den Straßen aus den Skigebieten ist jedoch mit starkem Verkehrsaufkommen und längeren Staus zu rechnen, da in Bayern, Baden-Württemberg, im Saarland und in Belgien die Winterferien enden. Gleichzeitig sind aber auch noch Wochenend- und Tagesausflügler in Richtung Alpen unterwegs.

Auf folgenden Strecken herrscht Staugefahr

  • A 1 Hamburg - Bremen - Münster - Köln
  • A 3 Nürnberg - Würzburg - Frankfurt - Köln
  • A 4 Kirchheimer-Dreieck - Erfurt - Chemnitz
  • A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt
  • A 7 Füssen - Würzburg - Frankfurt - Hannover
  • A 8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe
  • A 9 München - Nürnberg
  • A 93 Kufstein - Inntaldreieck
  • A 95 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A 99 Umfahrung München

Viel Geduld im Alpenraum gefragt

Urlauber auf der Heimreise brauchen auch auf den Fernstraßen der benachbarten Alpenländer viel Geduld. Auf dem Weg in die Wintersportregionen sind ebenfalls weiterhin längere Fahrtzeiten einzuplanen. In Österreich besonders auf der Tauern-, Inntal- und Brennerautobahn, der Fernpassroute und den wichtigsten Bundesstraßen in Vorarlberg, Tirol und im Salzburger Land. In Italien gilt das ebenfalls für die Brennerstrecke und die Straßen in und aus Puster-, Grödner- und Gadertal sowie im Vinschgau. In der Schweiz werden die A 1 St. Gallen - Zürich - Bern und die Gotthardroute besonders stark belastet sein sowie die Straßen in den Skigebieten Graubündens, des Berner Oberlands, des Wallis und der Zentralschweiz.

In Genf wird am Donnerstag (6. März 2014) der Internationale Automobilsalon eröffnet. Bis zum Ende der Automobilausstellung am Sonntag (16. März 2014) werden rund 700.000 Besucher erwartet. Im gesamten Genfer Großraum sind deshalb Behinderungen einzukalkulieren.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal