Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Stauprognose >

Stauprognose: Sommerferien sorgen für volle Straßen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stauprognose vom 4. bis 6. Juli  

Sommerferien sorgen für volle Straßen

30.06.2014, 13:20 Uhr | dpa

Stauprognose: Sommerferien sorgen für volle Straßen. Stauprognose (Quelle: dpa)

Stauprognose (Quelle: dpa)

Die Sommerferien stehen an, und mit ihnen die ersten Staus. In Nordrhein-Westfalen beginnen die großen Ferien am Montag, den 7. Juli. Daher erwarten die Automobilclubs am kommenden Wochenende vom 4. bis 6. Juli auf vielen Autobahnabschnitten dichten Verkehr.

Endlose Autokolonnen erwartet der ADAC noch nicht, die größte Staugefahr bestehe im Norden der Republik. Der Auto Club Europa (ACE) prognostiziert: "Viele Autourlauber werden sich nur im Schleichgang ihrem Ferienziel nähern."

Auf folgenden Strecken ist mit hohem Aufkommen zu rechnen

  • A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Puttgarden

  • A 2 Köln - Dortmund - Hannover - Berlin

  • A 3 Köln - Frankfurt - Nürnberg 

  • A 5 Frankfurt- Karlsruhe - Basel 

  • A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg 

  • A 7 Hamburg - Flensburg

  • A 7 Würzburg - Ulm - Füssen 

  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg 

  • A 9 Nürnberg - München 

  • A 45 Gießen- Aschaffenburg 

  • A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen 

  • A 93 Kufstein - Inntaldreieck 

  • A 95 München - Garmisch-Partenkirchen

  • Großräume Hamburg, Köln und München

Staus auch im Ausland

Für die Hauptreiserouten im Ausland erwarten die Clubs ebenfalls eine hohe Belastung. Auch unter anderem in Österreich, Kroatien und Ungarn haben die Ferien begonnen. Dort müsse ebenfalls mit dichtem Verkehr gerechnet werden - vor allem Richtung Süden und der Küsten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



Anzeige
shopping-portal