Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Stauprognose >

Stauprognose: Lange Fahrzeiten Richtung Urlaubsziel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stauprognose  

Lange Fahrzeiten Richtung Urlaubsziel

07.07.2014, 15:13 Uhr | dpa

Stauprognose: Lange Fahrzeiten Richtung Urlaubsziel. Stauprognose (Quelle: dpa)

Stauprognose (Quelle: dpa)

Immer mehr Menschen starten nun in den Sommerurlaub: Auf den deutschen Autobahnen erwartet der ADAC mit dem Beginn der Sommerferien in fünf weiteren Bundesländern am kommenden Wochenende (11. bis 13. Juli) die zweite große Reisewelle des Jahres. Vor allem zu den Spitzenzeiten am Freitag zwischen 14.00 und 19.00 Uhr sowie am Samstag zwischen 10.00 und 18.00 Uhr seien mehr und längere Staus als noch eine Woche zuvor zu erwarten.

Auf folgenden Strecken ist mit hohem Aufkommen zu rechnen:

  • A 1 Köln - Dortmund - Hamburg - Puttgarden 
  • A 2 Dortmund - Hannover - Berlin 
  • A 3 Köln - Frankfurt - Nürnberg
  • A 5 Kassel - Frankfurt - Karlsruhe - Basel
  • A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A 7 Hamburg - Flensburg
  • A 7 Hamburg - Würzburg - Füssen 
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg 
  • A 9 Berlin - Nürnberg - München 
  • A 19 Dreieck Wittstock - Rostock 
  • A 24 Berlin - Hamburg 
  • A 45 Hagen - Gießen - Aschaffenburg 
  • A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen 
  • A 93 Inntaldreieck - Kufstein 
  • Großräume Hamburg, Berlin, Köln, München Staus auch im Ausland

Auch Staus im Ausland

Auch in Österreich, der Schweiz und Italien sind die Hauptreiserouten mittlerweile stark befahren, so der Auto Club Europa (ACE). In Österreich sind den Autoclubs zufolge vor allem West-, Tauern-, Inntal-, Brenner-, Rheintal- und Karawankenautobahn sowie die Fernpassroute belastet. In der Schweiz müssen sich Autofahrer auf der Gotthard- und San Bernardino-Route sowie der Verbindung St. Gallen - Zürich - Bern in Geduld üben. In Italien sind die Brennerautobahn und die Strecken Villach - Udine, Verona - Venedig - Triest betroffen, in Slowenien der Abschnitt Karawankentunnel - Ljubljana - Zagreb und in Kroatien hauptsächlich die Strecke Zagreb - Zadar - Split.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
42.000 Tonnen schwer 
70.000 PS treiben gigantischen Koloss an

Bis zu 40 Luftfahrzeuge können an Deck transportiert werden. Video



Anzeige
shopping-portal