Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Stauprognose >

Stauprognose für Ostern: Am Gründonnerstag sind die Straßen voll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stauprognose  

Ostern sorgt für volle Straßen

30.03.2015, 13:45 Uhr | dpa

Stauprognose für Ostern: Am Gründonnerstag sind die Straßen voll. Stauprognose (Quelle: imago)

Stauprognose (Quelle: imago)

Die Osterfeiertage bringen ab Gründonnerstag voraussichtlich lange Staus. Alle Bundesländer bis auf Hamburg haben Osterferien, dazu kommen die Wochenendpendler. Die größte Staugefahr bestehe am Donnerstagnachmittag und am Karfreitagmorgen, schätzt der ADAC in seiner Stauprognose.

Der Auto Club Europa (ACE) rechnet zusätzlich zu den Osterurlaubern mit regem Ausflugsverkehr - vor allem, wenn es frühlingshaft wird. Autofahrer sollten sich bei gutem Wetter sowohl auf Fahrrad- als auch auf Motorradfahrer einstellen. Unabhängig vom Wetter erwartet der ACE ein höheres Verkehrsaufkommen am Ostersamstag, insbesondere auch in den Metropolregionen mit ihren Einkaufsmöglichkeiten. Nach einem ruhigen Ostersonntag setzt den Experten zufolge dann ab Ostermontag verstärkt vor allem Richtung Norden Rückreiseverkehr ein.

Mit längeren Fahrzeiten ist laut ADAC auf folgenden Strecken zu rechnen

  • A 1 Hamburg - Bremen - Dortmund - Köln

  • A 2 Berlin - Hannover - Dortmund

  • A 3 Oberhausen - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg

  • A 4 Dresden - Erfurt - Kirchheimer Dreieck

  • A 5 Kassel - Frankfurt - Karlsruhe - Basel

  • A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg

  • A 7 Hannover - Würzburg - Kempten - Füssen/Reutte

  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg

  • A 9 Berlin - Nürnberg - München

  • A 10 Berliner Ring

  • A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen

  • A 81 Stuttgart - Singen

  • A 93 Inntaldreieck - Kufstein

  • A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen

  • A 99 Umfahrung München

  • Großräume Hamburg, Berlin, Köln, Stuttgart und München

Staus auch im Ausland

In Österreich sollten sich Autofahrer dem ADAC zufolge während der Verkehrsspitzenzeiten vor allem auf der Tauern-, Inntal- und Brennerautobahn sowie auf den Bundesstraßen in Tirol, Salzburg, Kärnten und Vorarlberg auf Staus einstellen. In der Schweiz staue sich der Verkehr voraussichtlich auf der Gotthardroute sowie auf den Zufahrtsstrecken in die Skigebiete. In Italien ist auf der Brennerroute sowie auf den Südtiroler Urlauberstrecken mit Behinderungen zu rechnen.

Auch wenn bereits einige Alpenstraßen wider passierbar sind oder kurz vor der Öffnung stehen: Kalte Witterung und Schneefall kann viele Alpenübergänge kurzfristig wieder unpassierbar oder nur mit Schneeketten befahrbar machen, warnt der ACE. In Südtirol gilt Winterreifenpflicht bis zum 15. April.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal