Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Stauprognose >

Stauprognose zum 30.10.: Volle Straßen wegen Rückkehrern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stauprognose  

Rückkehrer sorgen für volle Straßen

26.10.2015, 12:33 Uhr | dpa

Stauprognose zum 30.10.: Volle Straßen wegen Rückkehrern. Stauprognose. (Quelle: dpa)

Stauprognose. (Quelle: dpa)

Am kommenden Wochenende vom 30. Oktober bis 1. November staut es sich auf den Fernstraßen. In zehn Bundesländern enden die Herbstferien. Auch Franzosen, Niederländer und Schweizer sind auf dem Weg nach Hause. Zudem starten in Bayern und Baden-Württemberg die Herbstferien. 

Der Auto-Club Europa (ACE) rechnet daher vor allem am Samstag mit dichtem Reiseverkehr. Laut ADAC ist auf den Routen von und zur Küste, den Alpen und Mittelgebirgen mit mehr Verkehr zu rechnen. Etwas Entspannung bringt die Tatsache, dass die Baustellen-Saison zu Ende geht. Viele dieser Staufallen sind bereits weg, berichtet der ADAC.

Staus drohen vor allem auf folgenden Autobahnen

  • A 1 Puttgarden - Lübeck - Hamburg - Bremen - Köln, beide Richtungen
  • A 2 Oberhausen - Dortmund - Hannover - Berlin, beide Richtungen
  • A 3 Köln - Frankfurt - Nürnberg - Passau, beide Richtungen
  • A 4 Aachen - Köln - Olpe, Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden, beide Richtungen
  • A 5 Hattenbacher Dreieck - Karlsruhe - Basel, beide Richtungen
  • A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg, beide Richtungen
  • A 7 Flensburg - Hamburg - Hannover - Würzburg - Füssen/Reutte, beide Richtungen
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg, beide Richtungen
  • A 9 München - Nürnberg - Berlin, beide Richtungen
  • A 24 Hamburg - Berlin
  • A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen, beide Richtungen
  • A 67 Frankfurt - Mannheim, beide Richtungen
  • A 72 Hof - Chemnitz
  • A 81 Singen - Stuttgart - Heilbronn, beide Richtungen
  • A 93 Kufstein - Inntaldreieck, beide Richtungen
  • A 95 München - Garmisch-Partenkirchen, beide Richtungen
  • A 96 München - Lindau
  • A 99 Umfahrung München

Staus auch im Ausland

Auf Strecken durch die Alpentäler und über die Alpenpässe kann es laut ACE durch den starken Reiseverkehr länger dauern. Auch auf den Transitrouten im Alpenraum sollten Autofahrer mehr Zeit einplanen, empfiehlt der ADAC. In Österreich gilt das für die A 1 (West-), A 10 (Tauern-), A 12 (Inntal-), A 13 (Brennerautobahn) und den Fernpass (B 179), in der Schweiz für die A 2 (Basel - Chiasso) und die A 1 (St. Gallen - Bern). In Italien drohen auf dem Brenner (A 22 / SS 12) und zwischen Meran und dem Reschenpass Staus. Verzögerungen drohen weiter durch Grenzkontrollen, etwa an der österreichisch-deutschen Grenze.

Aktuelle Verkehrsinformationen finden Sie im Routenplaner von t-online.de.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal