Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Stauprognose >

Stauprognose zum 11.3.: Weitgehend freie Fahrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stauprognose  

Wenig Verkehr zum Wochenende

07.03.2016, 13:47 Uhr | dpa

Stauprognose zum 11.3.: Weitgehend freie Fahrt. Viel freie Fahrt: Laut Stauprognose gibt es am Wochenende nur wenige Behinderungen. (Quelle: imago/Priller&MAUG )

Viel freie Fahrt: Laut Stauprognose gibt es am Wochenende nur wenige Behinderungen. (Quelle: Priller&MAUG /imago)

Autofahrer fahren am kommmenden Wochenende weitgehend entspannt auf den Autobahnen. Die Automobilclubs ADAC und ACE sagen für den 11. bis 13. März wenig Verkehr voraus. Ausnahme ist der Pendlerverkehr am Freitag ab 14.00 Uhr rund um die Ballungsgebiete. Bis abends ist die Staugefahr dort laut ACE hoch.

Stärkeren Verkehr prognostiziert der Club sonst hauptsächlich für die Autobahnen im Süden Deutschlands und auf den Strecken zu den Wintersportgebieten. Vor allem am Samstagmittag verstärke sich in Richtung Alpen sowie Norden und Westen die Fahrzeugdichte. Auch für die A5 in nördlicher Richtung und der A8 in beiden Richtungen sei eine gewisse Staugefahr vorhanden. Mit heimreisenden Skitouristen müsse man am frühen Sonntagnachmittag vor allem in Süddeutschland rechnen.

Hier können Staus auftreten

  • A 1 Hamburg - Bremen - Münster - Köln
  • A 3 Passau - Nürnberg - Frankfurt - Köln, beide Richtungen
  • A 5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel, beide Richtungen
  • A 6 Nürnberg - Heilbronn - Mannheim - Kaiserslautern
  • A 7 Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg - Hannover - Hamburg, beide Richtungen
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg, beide Richtungen
  • A 9 München - Nürnberg - Berlin, beide Richtungen
  • A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen, beide Richtungen
  • A 93 Rosenheim - Kiefersfelden, beide Richtungen
  • A 95/B2 München - Garmisch-Partenkirchen, beide Richtungen
  • A 99 Umfahrung München

Kontrollen an den Grenzen

Auf den Transitrouten sowie den Zu- und Abfahrten der Skigebiete in Österreich und der Schweiz müssen Autofahrer wegen der Skiurlauber vor allem am Samstag und am Sonntagnachmittag mit stärkerem Verkehr rechnen.

Der ACE rät weiterhin, bei Reisen ins benachbarte Ausland gültige Ausweise parat zu halten. An den Grenzübergängen Walserberg (Salzburg - Bad Reichenhall), Kiefersfelden (Kufstein Süd - Kiefersfelden) und Suben (Ort i. Innkreis - Pocking) kommt es zu Wartezeiten. Stellenweise werden die Grenzen kontrolliert.

Aktuelle Verkehrsinformationen finden Sie im Routenplaner von t-online.de.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal