Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Stauprognose >

Volle Straßen in Richtung der Skigebiete

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stauprognose  

Volle Straßen in Richtung der Skigebiete

06.02.2017, 14:49 Uhr | dpa

Volle Straßen in Richtung der Skigebiete. Es drohen wieder Staus. (Quelle: Roland Mühlanger)

Es drohen wieder Staus. (Quelle: Roland Mühlanger)

Wintersportfans müssen sich am kommenden Wochenende vom 10. bis 12. Februar auf dem Weg in die Mittelgebirge und die Alpen auf volle Autobahnen einstellen.

Außerdem startet Sachsen in die Winterferien, während diese in Sachsen-Anhalt und Thüringen enden. Auch Urlauber aus Dänemark und Schweden, wo ebenfalls Ferien sind, werden auf den Strecken in die Berge erwartet. Der Auto Club Europa (ACE) und der ADAC sagen deshalb starken Reiseverkehr für die An- und Abfahrtrouten der Skigebiete voraus. Abseits davon dürfte die Verkehrslage aber oft entspannt sein. 

Hier drohen Staus

  • A 1 Hamburg - Bremen -  Münster - Dortmund
  • A 2 Dortmund - Hannover - Berlin
  • A 3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt/Main, beide Richtungen
  • A 4 Dresden - Erfurt - Kirchheimer Dreieck, beide Richtungen
  • A 5 Frankfurt/Main - Karlsruhe - Basel, beide Richtungen
  • A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg, beide Richtungen
  • A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg; Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte, beide Richtungen
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg, beide Richtungen
  • A 9 München - Nürnberg - Berlin, beide Richtungen
  • A 10 Berliner Ring
  • A 72 Chemnitz - Hof, beide Richtungen
  • A 93 Inntaldreieck - Kufstein, beide Richtungen
  • A 95/ B 2 München - Garmisch-Partenkirchen, beide Richtungen
  • A 96 München - Lindau, beide Richtungen
  • A 99 Umfahrung München

Staus auch im Ausland

In Österreich beginnen am Wochenende in den Bundesländern Salzburg, Tirol, Kärnten, Burgenland und Vorarlberg die Winterferien, für die Wiener und Niederösterreicher enden diese dagegen. Dies werde vor allem am Samstag und Sonntag für viel Bewegung auf den Straßen sorgen - vor allem rund um die Skiregionen. Zum Teil größere Behinderungen sagt der ACE auch für die Transitrouten in Österreich voraus.

Bei der Rückreise nach Deutschland raten die Clubs den Autofahrern, sich auf Wartezeiten aufgrund von Grenzkontrollen einzustellen. Der ADAC nennt vor allem die Grenzübergänge Suben, Walserberg und Kiefersfelden als Schwerpunkte. Mit mehr Verkehrsaufkommen müssten die Autofahrer auch in der Schweiz rechnen, vor allem in den Wintersportgebieten und auf den Fernstraßen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Keine Werkstattkosten 
Ultimativer Trick: Delle in Stoßstange reparieren

Der Mann kippt kochendes Wasser über die betroffene Stelle. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Angesagte Markenschuhe für die kalte Jahreszeit

Warme Damenschuhe: Stiefel, Stiefeletten und vieles mehr von Topmarken. auf otto.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal