Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Kostenlose Umbuchung von Türkei-Reisen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kostenlose Umbuchung von Türkei-Reisen

24.10.2007, 13:47 Uhr | dpa/afp, t-online.de

Nach den Anschlägen in der Türkei können zahlreiche deutsche Urlauber ihre bereits reservierten Reisen in das Land kostenlos umbuchen. Neben dem größten deutschen Reisekonzern TUI wollen auch beispielsweise Thomas Cook Reisen, die Veranstalter der Rewe Pauschaltouristik, Alltours Flugreisen sowie der Türkei-Spezialist Öger Tours Kunden entsprechende Möglichkeiten einräumen. Dies gilt für alle Reisen innerhalb der derzeitigen Sommersaison, die noch bis Ende Oktober läuft.

#

rectangle

Veranstalter reagieren auf die Anschläge
Die TUI bietet Urlaubern, die eine Türkei-Reise gebucht haben, kostenlose Umbuchungen für alle Reisen innerhalb der Sommersaison bis Ende Oktober an, teilte das Unternehmen in Hannover mit. Für die Umbuchungen können sich die Urlauber an eine telefonische Hotline der TUI (0511/567-8000) oder direkt an ihr Reisebüro wenden. Auch die Thomas Cook AG will Türkei-Urlaubern bis zum 2. September eine kostenlose Umbuchung ermöglichen. Die Umbuchungen müssen dort bis Samstag angemeldet werden. Die Regelung gelte für alle Abreisetermine bis Ende Oktober, sagte Sprecherin Nina Dumbert in Oberursel. Alle bis Ende Oktober bei der Rewe Pauschaltouristik gebuchten Türkei-Reisen können ebenfalls bis zum 2. September kostenlos umgebucht werden. Die Regelung gilt nach Angaben des Unternehmens in Köln für die Veranstalter ITS, Jahn Reisen und Tjaereborg. Auch Alltours Flugreisen bietet kostenlose Umbuchungen an. Dies gelte für die Ziele Antalya, Dalaman und Bodrum, sagte ein Sprecher in Duisburg. Kunden müssten sich bis zum 9. September melden.

cc-platzhalter

Öger Tours sucht nach individuellen Lösungen
Der Türkei-Spezialist Öger Tours will nach Angaben von Sprecherin Kathrin Rüter-Pantzke derzeit zwar keine kostenlose Umbuchungen garantieren. Im Einzelfall versuche das Unternehmen jedoch, für Türkei-Reisende eine kostenlose individuelle Lösung zu finden. Wegen der Terroranschläge wollen derzeit offenbar nur wenige Deutsche auf den gebuchten Türkei-Urlaub verzichten. Laut Kathrin Rüter-Pantzke von Öger Tours hat es bis Dienstagvormittag erst 50 Umbuchungen und 50 Stornierungen gegeben. Öger Tours habe derzeit rund 16 000 Gäste aus Deutschland in der Türkei. Das Urlaubsland mache in Deutschland etwa 95 Prozent des Geschäfts aus.

Viele Urlauber möchten dennoch fliegen
Auch Thomas Cook Reisen hat lediglich ein großes Informationsbedürfnis festgestellt. Viele Kunden entschieden sich dann aber nicht gegen eine Reise, sagte Pressesprecherin Nina Dumbert. Auch die Situation in den Feriengebieten sei relativ ruhig. "Es ist nicht so, dass jetzt viele Urlauber zurückfliegen möchten." Rund 20.000 Gäste seien derzeit mit dem Unternehmen in der Türkei. Bei der TUI liegen nach Angaben von Pressesprecher Robin Zimmermann noch keine Zahlen zu Umbuchungen vor. Rund 25.000 Gäste seien derzeit mit dem Veranstalter in der Türkei. Sie mache in Deutschland etwa acht Prozent des Geschäfts aus.

Die Türkei ist ein beliebtes Urlaubsziel
Rund 4,2 Millionen Reisende aus Deutschland machten im Jahr 2005 in der Türkei Urlaub, so der Geschäftsführer des Deutschen Reiseverbandes (DRV) Tobias Jüngert. Das seien rund 20 Prozent der ausländischen Türkei-Touristen. Bezogen auf die insgesamt 79,5 Millionen Urlaubsreisen der Deutschen komme die Türkei auf einen Marktanteil von 5,2 Prozent. Bei der Serie von Bombenanschlägen an der türkischen Mittelmeerküste und in Istanbul waren in den vergangenen Tagen auch drei Deutsche verletzt worden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal