Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Luxushotel zahlt Stromrechnung nicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Luxushotel zahlt Stromrechnung nicht

23.12.2010, 14:31 Uhr | Markus Roman, mro

Luxushotel zahlt Stromrechnung nicht. Luxushotel Mardan Palace: Kein Geld für Strom? (Foto: Mardan Palace)

Luxushotel Mardan Palace: Kein Geld für Strom? (Foto: Mardan Palace)

Es gilt als eines der luxuriösesten Hotels des Landes, gewann bei den World Travel Awards den Titel "World's leading luxury hotel" (dt.: führendes Luxushotel der Welt) - und bleibt erstmal ohne Strom. Nach einem Bloomberg-Bericht stellten lokale Behörden dem Hotel Mardan Palace im türkischen Urlaubsort Antalya den Saft ab, das Hotel habe seine Stromrechnungen nicht bezahlt. Momentan beziehe das Luxushotel seinen Strom aus Notstromaggregaten, sagte laut Bloomberg ein Sprecher des Hotels. Sehen Sie das Hotel auch in unserer Foto-Show.

Stromrechnung von 4 Millionen Euro pro Jahr

Das Energieunternehmen AKEDAS, das das Hotel mit Strom beliefert, behält sich rechtliche Schritte vor, wenn die Schulden nicht innerhalb von drei Wochen beglichen würden. Ein AKEDAS-Sprecher sagte gegenüber der türkischen Zeitung Takvim, die offenen Rechnungen beliefen sich auf umgerechnet mehr als zwei Millionen Euro. Im vergangenen Jahr sollen laut Takvim Stromrechnungen von fast 4 Millionen Euro angefallen sein. Knauserig ist man im "Mardan Palace" ohnehin nicht: Allein die Eröffnungsparty im Mai 2009 mit Prominenten wie Paris Hilton und Richard Gere kostete umgerechnet rund 26 Millionen Euro, der Bau gar 1,4 Milliarden. Zimmer im Luxushotel kosten im Schnitt etwa 250 bis 340 Euro pro Nacht.

Hotel strotzt vor Prunk

Das 560-Zimmer-Resort strotzt nur so von Protz und Prunk: Für die Inneneinrichtung wurden nach eigenen Angaben 10.000 Quadratmeter Blattgold, 500.000 Kristalle und 23.000 Quadratmeter italienischer Marmor verbaut. Die antiken Stühle im Inneren sollen 80.000 Euro pro Stück kosten, für das edle Besteck sollen mehr als 17 Millionen Euro gezahlt worden sein. Vor dem Hotel geht es weiter mit dem Gigantismus: Der eigene Hotelstrand wurde extra aufgeschüttet, dafür karrte man 9000 Tonnen Sand aus Ägypten an. Zudem hält das Mardan Palace einen neuen Pool-Rekord: Die 16.000 Quadratmeter große Wasserlandschaft ist nach eigenen Angaben die zweitgrößte der Welt. Gäste können sich in Gondeln in einer halben Stunde vom einen zum anderen Ende fahren lassen und dabei den Blick auf ein Unterwasser-Aquarium mit 2400 Fischen am Grund des Pools werfen.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal