Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Weihnachtliche Stimmung im "Big Apple"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

New York City  

Weihnachtliche Stimmung im "Big Apple"

04.12.2008, 16:55 Uhr

Radio City Rockettes (Foto: rtr)Radio City Rockettes (Foto: rtr)New York hat es nicht schwer, seine Besucher bei einem vorweihnachtlichen Kurztrip zu verzaubern. So wurde am 3. Dezember der wohl bekannteste Weihnachtsbaum der Welt im Rockefeller Center erleuchtet. Ob Schaufenster-Bummel auf der Fifth Avenue oder Schlittschuhlaufen im Central Park: Vor allem in der Vorweihnachtszeit übt New York eine besondere Faszination auf Besucher aus. Lassen Sie sich vom weihnachtlichen New York in unserer Foto-Serie verzaubern.

Video Weihnachtsbaum erstrahlt vor Rockefeller Center

#


#


Foto-Serie New York City

#

#

30.000 Lichter an einem Weihnachtsbaum

Einer der Höhepunkte vieler Touristen ist das Rockefeller Center "Tree-Lighting". Mit einer glanzvollen Show wurde im New Yorker Rockefeller Center die Weihnachtszeit eröffnet: Seit dem 4. Dezember erstrahlt der 22 Meter hohe Weihnachtsbaum. Rund 30.000 Lichter sorgen bis zum 9. Januar 2009 für eine heimelige Stimmung. Acht Kilometer Kabel wurden benötigt, um die Tanne mit den Lichterketten zu schmücken. Auf der Spitze thront ein massiver Kristallstern. Tausende Schaulustige kamen zu der Show, bei der unter anderem R'n B-Diva Beyoncé auftrat.

Alles rund ums Fest
Weihnachts-Stars Videogrüße vom Weihnachtsmarkt
Videoaktion

"Big Apple" im weihnachtlichen Lichtermeer

Den Glanz der beleuchteten Schneeflocken auf der Einkaufsmeile Fifth Avenue übertreffen nur die Lichter auf der "Miracle Mile" in dem Viertel Dyker Heights in Brooklyn. Dort versuchen sich Privatleute mit aufblasbaren Weihnachtsmännern, gigantischen Rentier-Schlitten und Tonnen pulsierender Glühbirnen an ihren Häusern gegenseitig zu übertreffen. Das Spektakel zieht jährlich rund 100.000 Besucher an. Am hellsten scheinen die "Lights of Dyker Heights" zwischen 19 und 21 Uhr, wenn die Bewohner zu Hause sind. Millionen von blinkenden Lichtern zieren auch den Zoo in der Bronx, der Dinosaurier, Pinguine und andere Tiere auf seinem Gelände nachgebaut hat. Jeden Abend zwischen 17 und 21 Uhr erstrahlen die "Holiday Lights". Geschichtenerzähler, Stelzen-Tänzer und Eis-Skulpturen sorgen für Unterhaltung. Auch das Empire State Building erstrahlt in buntem Lichterglanz: rote und grüne Lichter symbolisieren Weihnachten, blaue und weiße Hanukkah (jüdisches Lichterfest).

Auf der Eislauffläche ein paar Pirouetten drehen

Magisch angezogen fühlen sich Fans amerikanischer Schnulzen-Filme von der legendären Eislauffläche unter der goldenen Prometheus-Statue im Rockefeller Center. Auf der 18 mal 37 Meter großen Bahn werden mehr als eine halbe Million Skater erwartet. Allerdings kostet der Eintritt stolze 19 Dollar (15 Euro) plus neun Dollar (sieben Euro) Leihgebühr für Schlittschuhe. Frei ist dagegen der Eintritt auf der Eisfläche im kleinen Bryant Park hinter der Public Library. Auf den 5200 Quadratmetern ziehen Büroangestellte in der Mittagspause lässig ihre Bahnen, am Abend ist die Bahn Treffpunkt für Pärchen - vor der Kulisse der Wolkenkratzer Manhattans. Wer möchte, kann anschließend heißen Apfelmost mit Zimt auf dem traditionellen europäischen Weihnachtsmarkt trinken. Beliebt sind auch der "Wollman Rink" im Central Park (Kostenpunkt: 16 Dollar [12 Euro] an Wochentagen und 20 Dollar [15 Euro] an Wochenenden, inklusive Schlittschuhe), der" Kate Wollman Rink" im Prospect Park in Brooklyn sowie der "War Memorial Ice Skating Rink" auf Staten Island.


Schaufensterbummeln gibt's umsonst

Wer eigentlich kein Geld ausgeben will, lässt sich vom "Window Shopping" inspirieren. New Yorks Mega-Kaufhäuser konkurrieren jedes Jahr darum, wer in seinen Schaufenstern die aufwendigsten Figuren und Winterlandschaften aufbaut. Die jährlich wechselnden Dekorationen sind je nach Laden verspielt, witzig, besinnlich oder klassisch. Nicht nur Kinder drücken sich am liebsten bei Macy's (Herald Square, 34th Street) die Nasen platt, das regelmäßig Szenen aus dem Weihnachtsfilm "Das Wunder von Manhattan" von 1947 zeigt - mit mechanisch animierten Figuren. Lord & Taylor (Fifth, Ecke 39th Street) ist bekannt für eine extravagante und zauberhafte Animation. Bloomingdale’s (Lexington, Ecke 59th Street) setzt auf urbanen Schick, während Tiffany & Co. (Fifth Avenue) mit ganz eigenem Stil besticht.

Aufwärmen mit Maronen und heißer Schokolade

Die Tour entlang der Kaufhäuser kann schon ein paar Stunden dauern - vor allem wenn man sich zum Shoppen verführen lässt. Aufwärmen kann man sich hinterher mit Maronen oder mit einer heißen Schokolade bei "Serendipity III" (225 East 60th Street). In dem Restaurant, dessen Name "Glücklicher Zufall" bedeutet, drehten 2001 John Cusack und Kate Beckinsale die gleichnamige romantische Komödie "Serendipity".

Weihnachtsspektakel im Theater

Zudem stehen in New York zahlreiche Museums- und Kulturveranstaltungen auf dem Programm. So treten zwischen dem 7. November und 30. Dezember die Radio City Rockettes auf. Tickets für deren Show „Radio City Christmas Spectacular“ gibt es ab 30 Euro. Das New York City Ballet zeigt vom 28. November bis 3. Januar den „Nussknacker“ im Lincoln Center. Zum 90. Geburtstag Leonard Bernsteins präsentieren die Carnegie Hall und die New York Philharmonic bis zum 13. Dezember „Bernstein: The Best of all possible worlds”. In ganz New York stehen mehr als 30 Konzerte und Filme auf dem Programm.

 

Neueröffnung des Kinder-Museums

Pünktlich zur Vorweihnachtszeit hat mit dem Brooklyn Children’s Museum ein Besuchermagnet neu eröffnet. Nach dem über 30 Millionen Euro teuren Anbau gehört das Museum wieder zu den beliebtesten Familien-Ausflugszielen in der Hudson-Metropole. Der neue, wellenförmige Bau „umhüllt“ das alte Museumsgebäude – mit diesem gewagten Entwurf gelang es dem Stararchitekten Rafael Vinoly die Ausstellungsfläche des Museums zu verdoppeln. Auf spielerische Art soll den kleinen Besuchern Kunst, Kultur und Wissenschaft näher gebracht werden. Der Eintritt kostet 3,50 Euro.

Weitere Informationen
New York City & Company, c/o Aviareps Mangum, Sonnenstraße 9, 80331 München, Internet: www.nycgo.com, www.newyork.de.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal