Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

New York City abseits der Touristenwege

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

USA  

New York City abseits der Touristenwege

30.03.2009, 11:16 Uhr

Die Skyline von New York City (Foto: Imago)Die Skyline von New York City (Foto: Imago)

Es gibt New Yorker, die ihr gesamtes Leben in den fünf Stadtbezirken von New York verbringen: Manhattan, Bronx, Brooklyn, Queens und Staten Island. Sie verlassen diese Stadt niemals! Aber ist das so überraschend? In New York gibt es eigentlich alles, was man braucht. Von dem neuesten Boutique Hotel zu den weltbesten Shopping-Möglichkeiten, von den coolsten Clubs zu unvergesslichen Bars, vom saftigsten Steak bis zum fettigsten Fast Food. New York hat es. Und wir verraten Ihnen, wo Sie das echte New York, abseits der Touristenwege kennenlernen können. Lassen Sie sich von unserer Foto-Serie inspirieren.


New York bequem per Luftseilbahn entdecken

Der Big Apple bietet zahlreiche Schätze und unentdeckte Pfade, die ein Tourist in dieser quirligen Stadt kaum vermutet. Wer das wirkliche, das echte New York City erleben will, sollte zuerst die Freiheitsstatue und das Empire State Building vergessen. Der wahre Reisende kann Städteführer, Reisebücher bei Seite – am besten fragt er einen Einheimischen nach seinen Insider-Tipps, um das wahre New York zu entdecken. Eine bequeme Entdeckungsreise lässt sich beispielsweise mit der Roosevelt Island Tramway unternehmen. Die Luftseilbahn in New York City verbindet Roosevelt Island mit Manhattan. Es handelt sich um die einzige Luftseilbahn in Nordamerika, die dem öffentlichen Personennahverkehr dient. Für die Strecke von knapp einem Kilometer benötigt die Bahn viereinhalb Minuten. Kostenpunkt: zwei Dollar (circa 1,50 Euro). Das Terminal in Manhattan befindet sich an der Kreuzung 2nd Avenue/ 59th Street direkt der Queensboro Bridge Plaza; die nächstgelegene U-Bahnstation ist Lexington Avenue-59. Straße.

Hotels mit New York-Charakter

Welche Unterkunft wählt man als Reisender auf Entdeckungsreise in New York am besten? Große Hotelketten können ignoriert werden. Interessant sind die kleinen, gut gehüteten Geheimnisse, kleine Boutique Hotels mit urbanem Chic. Zum Beispiel das "Hotel 17": Charmant kitschig begrüßt es seine Gäste mit Plüschmöbeln und Accessoires im Stil des Shabby Chic, floralen Tapeten und Holzmöbeln aus den siebziger Jahren. Das Hotel hieß in den 1990ern „The Warhol Factory”. Und Weltstar Madonna lebte in diesem Gebäude, bevor sie berühmt wurde. Wer kein Retro-Fan ist, dem wird eher das futuristische "Pod Hotel" zusagen. Die Einrichtung ist klar, minimalistisch und ultra-modern. Die kleinen Zimmer sind mit iPod Stationen, freiem W-LAN und LCD-Fernsehern ausgestattet – all das auf sehr kleinem Raum. Ein rockiges Ambiente dagegen bietet das kultige "Chelsea Hotel". Im Herzen des unkonventionellen Viertels Chelsea hat es bereits Rockgrößen wie Bob Dylan, Jimi Hendrix und Sid Vicious beherbergt. Jedes der Zimmer des Chelsea Hotels hat das Flair der Belle Epoque.

 

Shopping, Schnäppchen, Schuhe

Eine ausgedehnte Shopping-Tour beginnen echte New Yorker am liebsten in dem coolen Stadtviertel SoHo. Hier gibt es kleine Boutiquen von Jungdesignern, beliebte Shops wie "Sao", "TSE" und "John Varvatos", aber auch Vintage-Schatzkisten wie "Chelsea Girl", "Patina" und "What Goes Around Comes Around". Wer ein Faible für Designermode hat, sollte in der amerikanischen Metropole ein gutes Auge für Schnäppchen haben – so machen es auch die New Yorker. Empfehlenswert ist das berühmte "Filene’s Basement", der Designer Sample Sale in SoHo und das Schnäppchen-Kaufhaus "Century 21" im Financial District. Wer die wirklichen High-Class-Labels am Körper tragen und ein heißes Paar Jimmy Choo Schuhe erstehen möchte, der wird bei "Zoe" in Brooklyn fündig.

 

Entdeckungsreisen machen hungrig

Nach einem Shopping-Tag ist es Zeit für leckeres Essen. Und an was kommt man nicht vorbei? Pizza! New Yorker sind sehr stolz auf ihre Pizza. Seit langem gibt es eine Fehde zwischen New York und Chicago, wer die leckersten Teigfladen backt. Wohl die beste Pizza in New York gibt es im "John’s" auf der Bleeker Street. Ein weiterer Insidertipp für ein typisch amerikanisches Erdnussbutter-Sandwich: Das Elvis-Sandwich bei "Peanut Butter & Co"., 240 Sulivan Street in Greenwich Village. Es wird aus zwei Scheiben gebratenem und gebuttertem Weißbrot, Erdnussbutter, Bacon, Bananenscheiben und Honig hergestellt. Ein köstliches Steak serviert "Peter Luger’s Steak House" in Williamsburg, Brooklyn. Es ist ein schlicht eingerichtetes Restaurant, aber die Steaks sind so fantastisch, dass Peter Luger’s zu einem beliebten Ort für die New Yorker Prominenz geworden ist. Das echte kulinarische New York erschließt sich Reisenden erst in einem Diner oder Deli: Das "Katz’s Deli" in der Lower East Side hat einen tollen Brunch und bereitet das wohl weltweit leckerste Pastrami Sandwich zu! "Katz’s Deli" erlangte durch den Film „Harry und Sally” große Berühmtheit. Auf den Fotos an der Wand ist abzulesen, wie viele Prominente hier schon gegessen haben. New Yorker lieben köstliche, hausgemachte Suppen – zum Beispiel als winterliches Mittagessen. "Fashion Soup" auf der West 41st Street (zwischen der Sixth Avenue und Broadway) ist ein kleiner Laden im Fashion District, der eine umfangreiche Auswahl an Suppen hat. Auch der "Soup Man" auf der Fifth Avenue und 42nd Street ist eine gute Anlaufstelle für eine wohltuende und wärmende Suppe.

USA ist beliebtestes Übersee-Reiseziel der Deutschen

1.782.299 Bundesbürger besuchten 2008 die Vereinigten Staaten; das sind fast 17 Prozent mehr als im Vorjahr. "Wir freuen uns, dass wir beim Wachstum sogar noch deutlich zulegen konnten. Der Besucheransturm auf die USA zeigt, dass wir unsere Stellung als Traumdestination eindeutig zurück gewonnen haben", erklärt die Präsidentin des Visit USA Committee Germany e.V., Rita Hille. In diesem Jahr rechnen die USA erneut mit wachsenden deutschen Besucherzahlen.


Weitere Informationen

Visit USA: www.vusa-germany.de

Hotels: Hotel 17: www.hotel17ny.com, Pod Hotel: www.thepodhotel.com, Chelsea Hotel: www.hotelchelsea.com

Shopping: Sao: www.saonewyork.com, TSE: www.tsecashmere.com, John Varvatos: www.johnvarvatos.com, Chelsea Girl: www.chelsea-girl.com, Patina: www.patinavintage.com, What Goes Around Comes Around: www.nyvintage.com, Filene’s Basement: www.filenesbasement.com, Zoe: www.shopzoeonline.com

Restaurants: John's: www.johnsbrickovenpizza.com, Peanut Butter & Co: www.ilovepeanutbutter.com, Peter Luger’s Steak House: www.peterluger.com, Katz’s Deli: www.katzdeli.com, Fashion Soup: www.fashionsoup.com, Soup Man: www.originalsoupman.com.

British Airways British Airways fliegt mehrmals täglich über London Heathrow nach New York City. Mehr Informationen unter: www.ba.com

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal