Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

New York: Freiheitsstatue öffnet wieder für Besucher

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wiedereröffnung  

Im Kopf von "Lady Liberty"

13.06.2009, 15:47 Uhr | t-online.de, dpa-tmn

Wahrzeichen Freiheitsstatue: Nach fast acht Jahren können Besucher wieder in die Krone (Foto: Imago)Wahrzeichen Freiheitsstatue: Nach fast acht Jahren können Besucher wieder in die Krone (Foto: Imago)

Der Blick von Liberty Island auf die New Yorker Skyline wird noch schöner. Ab dem 4. Juli können Besucher "Lady Liberty" im wahrsten Sinne des Wortes durch den Kopf gehen. Zum ersten Mal seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 öffnet die Krone der Freiheitsstatue wieder für Besucher. Der Eintritt ist ein wahres Schnäppchen, doch die Besucherzahl ist stark begrenzt. Eine Voranmeldung ist daher Pflicht.

Jetzt anschauen Reisevideo New York

#


Foto-Serie New York City

#

#

Maximal dreißig Besucher pro Stunde

Für einen Besuch in der Krone der New Yorker Freiheitsstatue können jetzt Tickets reserviert werden, unter www.statuecruises.com ist das vom 13. Juni um 16.00 Uhr deutscher Zeit an möglich. Laut der US-Nationalparkbehörde lassen sich die Eintrittskarten zum Preis von drei Dollar (etwa 2,10 Euro) bis zu ein Jahr im Voraus reservieren. Pro Stunde seien maximal drei Gruppen mit jeweils zehn Besuchern in "Lady Libertys" Krone zugelassen, und jedermann darf innerhalb von sechs Monaten nur ein Ticket kaufen. Über eine Wendeltreppe und 168 Stufen gelangen die Besucher zum Strahlenkranz am Kopf der Freiheitsstatue. Begleitet von einem Ranger des National Park Service haben maximal zehn Personen gleichzeitig Zutritt in die Krone. Von hier bietet sich ein weiter Ausblick auf die Skyline Manhattans.

Krone war seit 2001 geschlossen

Wieder geöffnet wird die Krone am US-Unabhängigkeitstag am 4. Juli. Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 war die Freiheitsstatue zunächst nicht mehr zugänglich gewesen. "Später konnte man dann wieder in den Sockel. Nun dürfen Touristen auch wieder bis ganz nach oben", erklärt Peter Mierzwiak von New Yorks Tourismusbüro in München. Das Monument sei täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Die erste Fähre nach Liberty Island starte um 8.30 Uhr. Das kleine Fährschiff, das auch die Einwandererinsel Ellis Island anläuft, legt am Battery Park im Süden von Manhattan ab. Die Überfahrt kostet umgerechnet 8,50 Euro. "Man kann aber Geld sparen, wenn man sich in New York sowieso einiges ansehen will und dann den 'City Pass' kauft, der den Eintritt in sieben Sehenswürdigkeiten ermöglicht", sagt Mierzwiak. An der Hafeneinfahrt New Yorks 1886 eingeweiht, war die Freiheitsstatue für Millionen von Einwanderern das Symbol für Freiheit und den "American Dream". Nach Angaben des Tourismusamts strömen jährlich etwa 60 Millionen Besucher zur "Miss Liberty", um New Yorks bekannteste Sehenswürdigkeit zu bestaunen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal