Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Yosemite-Park: Schneeschmelze sorgt für Rekord-Wasserfälle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Yosemite-Park: Das Wasserfall-Wunderland

20.06.2011, 09:54 Uhr | Markus Roman

Yosemite-Park: Schneeschmelze sorgt für Rekord-Wasserfälle. Die Yosemite Falls führen 2011 deutlich mehr Wasser als in den Vorjahren (Foto: Kristal Leonard)

Die Yosemite Falls führen 2011 deutlich mehr Wasser als in den Vorjahren (Foto: Kristal Leonard)

Besonders viel, besonders stark: Der Yosemite-Nationalpark in Kalifornien ist in diesen Tagen ein Wasserfall-Wunderland. Ungewöhnlich lange und ungewöhnlich starke Schneefälle bis in den Mai sorgen für eine späte Schneeschmelze, die Ströme im ganzen Park schwellen an. Doch die faszinierende Naturgewalt birgt auch Gefahren. Sehen Sie die Wasserfälle des Parks auch in unserer Foto-Show.

Ungewöhnlich starke Wasserfälle im Yosemite-Park

Die Schneeschmelze und die entstehenden Wasserfälle ziehen im Yosemite-Nationalpark jedes Jahr Unmengen von Besuchern an, doch dieses Jahr ist ein besonderes. In diesem Jahr sei etwa doppelt soviel Schnee gefallen wie gewöhnlich, sagte Park-Sprecher Marc Gendron gegenüber t-online.de. So lagen auf Höhe des Tioga Passes in mehr als 3000 Metern mehr als 5 Meter Schnee, der sich mit steigenden Temperaturen den Weg ins Tal bahnt und die Wasserfälle des Parks füttert. 2011 erreichte die Schneeschmelze ihren Höhepunkt Mitte Juni, was laut Gendron etwa einen Monat später ist als in anderen Jahren. Vor allem die berühmten Yosemite Falls, mit 739 Metern mit die höchsten Wasserfälle der USA, profitieren von den Wassermassen: Gendron schätzt, dass die Fälle noch bis August Wasser führen - deutlich länger als in anderen Saisons. Auch können Besucher auf Wanderungen zur Zeit Dutzende Wasserfälle sehen, die weder auf Karten eingezeichnet sind, noch einen eigenen Namen haben.

Yosemite-Besucher sollten Respekt vor dem Wasser haben

Neben den tollen Aussichten auf die strömenden Wassermassen mahnt die Parkverwaltung zu Respekt und Vorsicht. Die reißenden Ströme sind durch das Schmelzwasser eiskalt, Besucher können laut Park-Sprecher Gendron die Kraft der neuen Ströme leicht unterschätzen. "Besucher müssen sich der Kraft des Wassers bewusst sein. Einige Ströme mögen ruhig aussehen, fließen jedoch sehr schnell und stark", sagte Gendron. Auch für die Freizeitaktivitäten im Park habe dies Auswirkungen. So sei etwa Rafting im Merced River des Yosemite Valley zur Zeit nicht möglich, das Wasser des Flusses ist zu kalt. Die Wanderrouten seien zwar offen, doch Besucher müssen sich auf Hindernisse einstellen. Einige Wege könnten überflutet sein oder entstandene Ströme schneiden den Weg ab, so dass es nicht mehr weiter geht. In höheren Lagen kann sogar immer noch Schnee liegen.

Jeder Wasserfall ist einzigartig

Wer mit der gebotenen Vorsicht unterwegs ist, wird dafür mit einmaligen Wasser-Schauspielen belohnt. Allein im Yosemite Valley warten die unterschiedlichsten Wasserfälle auf. Neben den riesigen, dreistufigen Yosemite Falls, die als die fünfthöchsten Wasserfälle der Welt gelten, beeindruckt etwa der Ribbon Fall, der knapp 500 Meter am Stück in die Tiefe stürzt. An den Bridalveil Falls dagegen sorgt oft der Wind für ein besonderes Schauspiel: Wenn er von der Seite bläst, neigen sich die Wassermassen wie ein Brautschleier. Auf dem sogenannten Mist Trail (dt.: Nebelweg) sorgen die Wassertröpfchen des Vernal Falls und Nevada Falls bei schönem Wetter für Regenbogen und Abkühlung.

Weitere Informationen: Yosemite / Mariposa County Tourism Bureau, www.homeofyosemite.com

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal