Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

New Yorks Geheimtipps entdecken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kennen Sie alle Ecken der Metropole?  

New Yorks Geheimtipps entdecken

15.09.2015, 09:56 Uhr | t-online.de

New Yorks Geheimtipps entdecken. Kennen Sie alle Ecken in New York? (Quelle: Shutterstock)

Kennen Sie alle Ecken in New York? (Quelle: Shutterstock)

Neben den weltberühmten und bekannten Sehenswürdigkeiten, hat New York auch viele ruhige Ecken und versteckte Highlights zu bieten. In Zusammenarbeit mit Travelzoo zeigen wir, welche Orte zum richtigen "New York-Gefühl" unbedingt dazugehören - auch in unserer Foto-Show.

Erste Einblicke in New Yorks Kunst, Kultur und Szene

Im "Kunstmekka der Ostküste" versammeln sich vielerlei kulturelle Schätze, die es zu entdecken gilt: So kann man beispielsweise in den Forbes Galleries über 10.000 Spielzeugsoldaten bewundern. Das Solomon R. Guggenheim Museum vereint mit Bildern von Vincent van Gogh, Max Beckmann und Pablo Picasso moderne und weltberühmte Künstler unter einem Dach. Bereits das Gebäude selbst ist ein echter Hingucker! Im Metropolitan Museum of Art lohnt sich nicht nur ein Blick auf die Ausstellung selbst. Vom Dach des Museums genießen Besucher ein ausgezeichnetes 360-Grad-Panorama. Im dortigen Café Cantor Roof Garden hat man einen herrlichen Blick über den Central Park und kann die untergehende Sonne bei einem leckeren Drink genießen.

Shopping Oasen

Der Besuch bei Macy's mitten in Downtown gehört zu einem ersten New-York-Aufenthalt unbedingt dazu. Im mit 198.500 Quadratmetern größten Kaufhaus der Welt werden Waren der aktuellen Top-Marken auf mehreren Etagen angeboten. Zwar gibt es hier nur wenige Schnäppchen zu holen, doch alleine die Präsentation der Artikel ist absolut sehenswert. Wer hier hineingeht, sollte lieber etwas mehr Zeit einplanen. Preisgünstiger, aber dafür nicht weniger exklusiv geht es im Woodbury Common Outlet zu. Dieser liegt zwar etwas außerhalb, ist aber jede Reise wert. Wer hier Shoppen war, kommt mit einer völlig neuen Garderobe nach Hause.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Mehr als nur Essen

New Yorks kulinarisches Angebot ist genau so bunt und vielfältig wie die Stadt selbst. Ein echter amerikanischer Hot Dog sollte auf jeden Fall probiert werden. Sehr lecker geht dies im Crif Dogs. Hier warten unzählige, leckere Hot Dog Variationen nur darauf, verdrückt zu werden. Auch die Fette Sau in Williamsburg sollte auf dem Programm eines jeden New York-Besuchers stehen – Fleisch-Fans werden sich im siebten Himmel wägen. Wer asiatische Küche vorzieht, genießt im Spice Market. Hier speist man zwar etwas teurer, aber das Essen ist sehr lecker. Außerdem liegt das Restaurant in Manhattan’s Meatpacking District, einem absoluten In-Viertel. Fans gehobener Küche, können im Jean-Georges einen wahren Gaumenschmaus-Lunch genießen. Was am Abend den Geldbeutel sehr in Mitleidenschaft zieht, ist zur Mittagszeit erschwinglich. Und ein Markt mit einem ausgefallenen Ambiente ist der Chelsea Market. Während er früher als Fabrikgebäude für die berühmten Oreo-Kekse genutzt wurde, gibt es dort heute tolle Restaurants und eine bunte Auswahl einzigartiger Delikatessengeschäfte. Ein weiteres schmackhaftes Highlight findet man in der Bäckerei Dominique Ansel. Der Cronut, ein Gebäck ‒ halb Croissant, halb Donut ‒ ist für alle Liebhaber der süßen Küche genau das Richtige. Allerdings sind lange Wartezeiten vorprogrammiert. Der Andrang ist groß, aber es lohnt sich!

Grüne und erholsame Pausen vom Metropolen-Getümmel

Wer sich von den Wolkenkratzern New Yorks eingeengt oder erschlagen fühlt und davon etwas Ruhe benötigt, sollte einen Abstecher ins Greenwich Village machen. Das Künstler- und Szene-Viertel Manhattans bietet hübsche Cafés, Restaurants und eine Menge experimenteller Theater. Abseits der typischen Skyline bekommen Besucher einen ganz anderen Eindruck von New York. Mehr als eine Alternative zum bekannten New Yorker Central Park ist der High Line Park, eine ehemalige Hochbahnstraße. Inzwischen zählt die künstlich angelegte Grünfläche zu einem der beliebtesten Ziele für Einheimische und Touristen.

Magische Momente

Der wichtigste und größte Bahnhof von New York ist nicht nur wegen seines imposanten Gebäudes einen Besuch wert. An der imposanten Decke der großen Eingangshalle im Grand Central Terminal ergeben sich je nach Tageszeit besondere Lichtspiele. Ein weiteres Highlight: die Brooklyn Heights! Besonders in den Abendstunden hat man hier einen außergewöhnlichen Blick auf die beleuchtete, weltbekannte Skyline von New York. Die Promenade eignet sich daher für einen entspannten Abendspaziergang, um die unzähligen Eindrücke des Tages noch einmal auf sich wirken zu lassen. Oder um Pläne für den nächsten Tag zu schmieden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal