Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Künstliche Insel in Form eines Wals

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dubais Mega-Projekte  

Künstliche Insel in Form eines Wals

13.05.2008, 18:59 Uhr | Torsten Hilscher, Spiegel Online

Eine Insel in Form eines Killerwals entsteht (Foto: Worlds of Discovery)Eine Insel in Form eines Killerwals entsteht (Foto: Worlds of Discovery)

Dubais Bauwut nimmt kein Ende. Ein riesiger Vergnügungspark soll vor der Küste des Emirats ins Meer gebaut werden. Das Eiland in Form eines Killerwals soll ab 2012 die Spitze der künstlichen Inselgruppe "Palm Jebel Ali" bilden. Bis vor wenigen Tagen war das Projekt vor der Küste Dubais noch gut getarnt. Auf Zeichnungen und in Modellen sind zwar die geplanten und die schon aufgeschütteten künstlichen Inselkomplexe "Palm Jumeirah", "Palm Jebel Ali" und "Palm Deira" in allen Feinheiten erkennbar. Doch von der Idee eines riesigen Vergnügungsparks mitten im Meer war nichts zu erkennen. Erstmals hat der Bau- und Investkonzern "Nakheel" auf der Tourismusmesse des Wüstenstadtstaates, Arabian Travel Market (ATM), den Dubaier Ableger von "Worlds of Discovery" präsentiert.

#

#

Foto-Serie Wüsten-Staat Dubai
Foto-Serie "The World", ein weiteres sensationelles Dubai-Projekt
Lust auf Urlaub? 1 Wo. Dubai inkl. Flug ab 600 Euro

#

#

Vier Parks auf einem Wal

"Wir wollten die Tourismusmesse bewusst zur Präsentation nutzen", sagt Regard Abooyakou. Der Senior Development Manager für den Palm-Jebel-Ali-Abschnitt Crown-Islands steht stolz neben dem Modell von "Worlds of Discovery" und umreißt mit dem Finger die spätere Küstenlinie. Das Inselchen bekommt die Form eines Orkas und wird die Spitze der zweiten Inselgruppe in Palmenform, "Palm Jebel Ali", bilden. Vier Themenparks sollen die Wal-Insel bespielen. Neben einer Dschungelwelt gibt es einen Wasserpark (SeaWorld) mit Rutschen und Bademöglichkeiten sowie ein Mega-Hotel, einen Zoo mit arktischen Tieren und eine Orka-Show. "Im Jahr 2012 sollen die Themenbereiche SeaWorld und Dschungel eröffnen, alles andere bis 2015", sagt Regard Abooyakou.

Online-Reiseführer Wissenswertes zu Dubai
Die Welt in Teilen
Günstig abheben

Konzept aus Florida kopiert

Betrieben werden die Freizeitanlagen den Angaben zufolge von der Anheuser-Busch-Tochter Busch Entertainment Corporation (BEC). Diese managt bereits "Worlds of Discovery" in Orlando, Florida. Hier wird das Konzept der aneinandergefügten Freizeitparks seit Jahren praktiziert und ist Vorbild für die Dubai-Anlage im Meer. Künstler, Direktoren und Planer aus Orlando bereiten gerade die Dubai-Variante ihres Komplexes vor. Dazu zählt auch das Training der Orkas, auch Killerwale genannt.

Relax-Programme mit Delfinen

Im Dienste des Menschen sind vor der Küste Dubais bereits Delfine im Einsatz. Am 24. September 2008 eröffnet auf der Spitze der kleineren, inzwischen fast flächendeckend bebauten Inselgruppe Palm Jumeirah die Dolphin-Bay. In acht Gebäuden und den dazugehörigen Wasserflächen werden 28 Delfine trainiert. Trotz Protesten von Tierschützern wurden die Säugetiere von Al Pordowski aus Revieren rund um die Salomoninseln eingeflogen. Delfin-Trainer Pordowksi erarbeitet nun mit Team und Tieren Relax-Programme für künftige Gäste. Die Besucher sollen mit den Delfinen Entspannung lernen. Ein anderes Service-Paket bietet ab kommendem September Schwimmen im Team: Arbeitskollegen begeben sich gemeinsam mit Delfinen ins Wasser und sollen so einen "Geist des Zusammenhalts und der Sensibilität" entwickeln. "Zehn Gästen wird ein Delfin zur Verfügung stehen", sagt Pordowski. Parallel können Interessierte und natürlich auch Kinder im Schulungszentrum alles über die Lebensräume der Meeressäuger kennen lernen.

Erste Schienenbahn der VAE

Wohnen sollen die Gäste nach Wunsch der Planer im benachbarten Atlantis-Hotel. Das rosa 1539-Zimmer-Monster im Zuckerbäckerstil eröffnet ebenfalls im kommenden September. Wie später einmal die Worlds of Discovery im Palm-Jebel-Ali-Archipel bildet es die Spitze der Palm-Jumeirah-Formation. Damit auch Gäste von außerhalb problemlos zum Inselende kommen, wird mit "Dolphin-Bay" und Hotel "Atlantis" die erste Schienenbahn der Vereinigten Arabischen Emirate eröffnet. Der sogenannte "Monorail" rauscht auf Stelzen vom Stamm der Palme bis hinauf zu Hotel- und Delfinanlagen. Wer mag, steigt später einmal eine Station vorher auf der Mitte der Palme aus und taucht im Fuß des künftigen Trump-Towers in die faszinierende Welt des "Cirque du Soleil". Eine zweite Schienenbahn soll im September 2009 eröffnet werden. Sie verbindet Dubai-City und die zweite Palme, "Palm Jebel Ali". Nach Auskunft von Nakheel-Sprecher Aaron Richardson wird die Palm-Jumeirah-Bahn an die City-Bahn angebunden. Wer mag, so die Pläne, kann dann zwischen "Discovery Worlds" und "Dolphin-Bay" pendeln.

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal