Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Abu Dhabi setzt auf Kultur

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Abu Dhabi  

Abu Dhabi setzt auf Kultur

21.07.2008, 18:29 Uhr

Computersimulation des neuen Kulturviertels "Saadiyat Island" im Scheichtum Abu Dhabi. (Foto: dpa)Computersimulation des neuen Kulturviertels "Saadiyat Island" im Scheichtum Abu Dhabi. (Foto: dpa)Beeindruckt können Architekturfans und die internationale Kunstszene über das sein, was derzeit in dem mit Öl- Milliarden gesättigten arabischen Golfemirat Abu Dhabi geschieht: Mitten in der kulturellen Wüste, neben dem Hochhäuserwald von Downtown sollen 2012 gleich zwei Weltklasse-Museen ihre Pforten öffnen: der Louvre Abu Dhabi und das Guggenheim Abu Dhabi. Dazu noch ein Museum, das an das Leben und Wirken des 2004 gestorbenen Herrschers des Emirates, Scheich Said bin Sultan al-Nahjan erinnert. In den Folgejahren folgen auf der 27 Quadratkilometer großen Insel weitere Ausstellungsflächen, ein großer Konzertsaal und ein neues Stadtviertel mit Luxushotels für Bildungsreisende. Klicken Sie sich durch die Highlights aus Abu Dhabi in unserer Foto-Serie.

Was halten Sie von Kunst im Wüstenemirat? Sagen Sie uns ihre Meinung, und nutzen Sie die Kommentar-Funktion am Ende des Artikels.


#
Wussten Sie schon, dass? Was Sie noch nicht über Abu Dhabi wussten
Foto-Serie Wüsten-Staat Dubai
Lust auf Urlaub? 1 Wo. Abu Dhabi im DZ/F inkl. Flug ab 750 Euro
#

#

Gigantische Kulturtempel auf Museums-Insel

Auf der Insel der Glückseligkeit (Dschasirat al-Saadijat), die rund 500 Meter vom Festland entfernt im warmen Wasser des Persischen Golfes liegt, und bald durch eine Brücke mit Abu-Dhabi-Stadt verbunden sein wird, entstehen bis 2018 Gebäude, deren kühnes Design schon vor dem ersten Spatenstich weltweit für Aufsehen gesorgte. Zaha Hadid, Frank Gehry, Jean Novel, Lord Norman Foster und Tadao Ando bauen in dem Wüstenstaat, der bislang nur eine Handvoll kleiner Galerien vorweisen kann, Kulturtempel, die den Vergleich mit den Größten der Großen nicht scheuen müssen. Die Guggenheim-Stiftung wird ihre bislang größte Galerie für moderne und zeitgenössische Kunst in Abu Dhabi errichten. Es wird das einzige Guggenheim in der Region und größer als die bisherigen Guggenheim-Museen in New York, Las Vegas, Bilbao, Berlin und Venedig sein.

Solar-Stadt Masdar Öko-Utopia in der Wüste
Die Welt in Teilen
Günstig abheben


Pablo Picasso in Abu Dhabi

Um die Bevölkerung der islamisch-konservativen Öl-Monarchie bis zur Eröffnung der ersten Museen schon einmal auf die Zukunft Abu Dhabis als Kulturmetropole einzustimmen, sind bis dahin große Ausstellungen und Musikfestivals geplant. Der Auftakt dazu war gleich ein Knaller: In einem Flügel des prunkvollen Luxushotels Emirates Palace sind bis zum 4. September 183 Meisterwerke von Pablo Picasso aus dem Musée National Picasso in Paris zu bewundern. Ein Eintrittsgeld wird nicht erhoben.

Aktportraits im islamischen Emirat

"Wir haben normalerweise etwa 1000 Besucher pro Tag, aber heute ist es leerer als sonst, weil der Dienstagnachmittag für Frauen reserviert ist", erklärt Rita Aoun-Abdo. Die Libanesin, die als "Kunst- und Kulturberaterin" für die staatliche Tourismus Entwicklungs- und Investitionsfirma (TDIC) des Emirates arbeitet, sagt: "Genau das ist unsere Strategie. Wir haben einen Tag, an dem die Frauen unter sich sind, weil das den hiesigen Traditionen entspricht. Aber gleichzeitig ist man aufgeschlossen genug, auch Fremdes als Bereicherung zu empfinden." Was die Beraterin mit dem "Fremden" meint, sind vor allem die nackten Körper, die auf einigen Gemälden der Picasso-Ausstellung zu sehen sind.

Auch Dubai soll kulturell wachsen

Noch nicht ganz so weit gediehen sind die nicht weniger ambitionierten Pläne des Emirates Dubai, das kürzlich den ehemaligen Direktor der Berliner Opernstiftung, Michael Schindhelm, als Kulturberater eingestellt hat. Nach Freizeitparks und Luxushotels hat Dubai nun die Kultur als neues Experimentierfeld für seine Stadtentwicklungsstrategie der Superlative entdeckt. Am Dubai Creek, im Herzen der mit Baustellen gepflasterten Glitzer-Metropole, sollen in den kommenden sieben Jahren unter anderem zehn Museen, zwölf Theater, acht Bibliotheken, Galerien und ein Opernhaus entstehen. Eines der Museen soll dem Propheten Mohammed gewidmet sein. "Deutsche Institutionen, die auf der Museumsinsel von Abu Dhabi bislang zu kurz gekommen sind, erhalten in Dubai eine neue Chance", heißt es in einem aktuellen Bericht der Bundesagentur für Außenwirtschaft (bfai) zu dem Projekt. Verbunden ist dieser Aufruf mit der Warnung, nur nicht zu lange zu zögern, denn in Dubai wird oft im Eiltempo entschieden.

Tourismus soll Erdöl als Einnahmequelle ablösen

Als Reaktion auf die zur Neige gehenden Erdöl- und Erdgasvorräte stellt sich das Emirat vorausschauend auf die Zeit danach ein. Mit neuen Hotels, Museen und künstlichen Inseln sollen Touristen aus der ganzen Welt angelockt werden. Besonders attraktiv sind die vielen modernen Shopping Center in der Wüstenmetropole. Im Gegensatz dazu faszinieren die traditionellen Souqs (zum Beispiel den Goldsouq) und Gewürzmärkte, wo Urlaubern eine arabische Brise um die Nase weht. Als Fernreiseziel ist Abu Dhabi besonders im Winter beliebt - dort herrschen dann immer noch Temperaturen um die 25 Grad.

Weitere Informationen www.abudhabi-city.de

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal