Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Wellnessurlaub >

Wellness: Bad Kissingen - Bekanntester Kurort Deutschlands

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bad Kissingen  

Bekanntester Kurort Deutschlands

21.08.2009, 17:03 Uhr | S. Ewald

Bad Kissingen: In der "KissSalis Therme" können Badenixen auf einer Wasserfläche von 1000 Quadratmetern plantschen (Foto: KissSalis)Bad Kissingen: In der "KissSalis Therme" können Badenixen auf einer Wasserfläche von 1000 Quadratmetern plantschen (Foto: KissSalis)Bad Kissingen ist ein Kurort. Aber wer sich unter dem fränkischen Städtchen ein verstaubtes Kurbad vorstellt, das vom Ruhm vergangener Zeiten lebt, wird überrascht sein. Das einstige Bad der Kaiser und Könige, in dem sich die Herrscher und Berühmtheiten aus aller Welt die Klinke in die Hand gaben, hat sich zu einem modernen Kurbetrieb gemausert. Die Prise Nostalgie und der alte Glanz, mit dem sich der Kurort schmückt, schaden dabei nicht – im Gegenteil: Bad Kissingen ist nach repräsentativen Erhebungen des Emnid-Instituts der „bekannteste Kurort Deutschlands“. Wir stellen Ihnen das Kurbad und dessen Wellnesseinrichtungen auch in unserer Foto-Serie vor.

#


#

Zum Durchklicken Wellness- und Spa-Guide
Wie gut kennen Sie sich aus? Das Wellness-Quiz
Urlaubstipp

#

#

Wellness in Bad Kissingen

Die "KissSalis Therme", eines der Wahrzeichen von Bad Kissingen, fällt aus dem Rahmen. Alles an ihr und in ihr ist rund und somit auch die Becken mit insgesamt 1000 Quadratmetern Wasserfläche. Darunter befinden sich das große Innenbecken, zwei Außenbecken mit Strömungskanal, Heiß- und Kaltbecken sowie Intensivsole-, Therapie- und Massagebecken. Whirlpool, Kneipptretbecken, Moorraum und Glasdampfbad gehören ebenfalls zur Ausstattung der großzügig angelegten Therme, die 2004 für 40 Millionen Euro mitten in der Natur vor den Toren von Bad Kissingen errichtet wurde.


Zum Durchklicken 20 deutsche Wohlfühl-Hotels im Test


Beim Duschen auf Weltreise

Auf Weltreise geht, wer die Erlebnisduschen im Saunapark nutzt: Die Strahlen reichen von der Frische eines arktischen Eisregens bis zum wohligen Schauer eines tropischen Regengusses. Der Saunapark mit Saunagarten erfüllt viele Wünsche: finnische Lagerfeuerromantik in der Erdsauna, rustikales Saunaerlebnis rund um den Steinofen in der Loftsauna, Abwechslung in Dampfbädern, Besinnlichkeit im Planetarium. Balinesische Massage mit heißem Öl, Shiatsu, Pantai Luar aus Indonesien oder Lomi Lomi Nui – das alles und mehr wird Besuchern der "KissSalis Therme" im Wellness-Pavillon geboten, der täglich bis 21 Uhr, freitags sogar bis 23 Uhr geöffnet ist. Die Therme selbst schließt eine Stunde später.

Sieben Heilwasser aus sechs Quellen

Das Heilwasser schmeckt zwar nicht gut, ist aber gesund. Sieben verschiedene Heilwasser gibt es, die aus sechs Quellen gespeist werden und unterschiedliche Anwendungsgebiete haben. Während ein Heilwasser seine Wirkung am besten bei chronischen Entzündungen der Magen- und Darmschleimhaut, Erkrankungen der Gallenblase oder Gicht entfaltet, wirkt ein anderes bei Verdauungsstörungen. Ein drittes wird bei Katarrhen der oberen Luftwege und zur Nierensteinprophylaxe angewendet. Der Brunnenausschank in der Wandelhalle von Bad Kissingen ist täglich von 7 bis 9 und 16 bis 18 Uhr geöffnet, an Sonn- und Feiertagen von 7 bis 9 Uhr. Wer sich der Trinkkur unterzieht, sollte möglichst auf Tabak und Alkohol verzichten. Dafür hält Bad Kissingens Kurdirektor Gunter Sauer einen Trost bereit: „Das Heilwasser ist kalorienfrei.“

Kultur und Unterhaltung für die Kurgäste

Das Bad tut viel für seine Gäste. Der Lesesaal im Regentenbau beispielsweise hält eine große Auswahl an Zeitungen bereit. Das Internetstudio mit zehn Plätzen steht Besitzern der Kurkarte zum Sonderpreis offen. Musikalisch unterstreicht das Kurorchester den Wellness-Aufenthalt. Die 13-Personen-Truppe spielt zwei- bis dreimal am Tag – bei schlechtem Wetter in der Wandelhalle, bei gutem im gepflegten Kurgarten.

Berühmte Kurgäste

Bad Kissingens guter Ruf hängt natürlich auch mit der Gästeliste zusammen, die illustrer kaum sein könnte: Grafen, Fürsten und Herzöge, Kaiser und Könige ließen sich durch das Heilwasser des Bades Linderung zukommen. Kaiserin Sissi gehört dazu und Ludwig II. von Bayern, der „Märchenkönig“. Otto von Bismarck kurte sogar 15 mal in Bad Kissingen. Während Theodor Heuss der zweite Bundespräsident, im Bad zur Kur weilte, empfing er das thailändische Königspaar. Von Tolstoi über Alfred Nobel und Adolph von Menzel bis hin zu Theodor Fontane reicht die Liste der Künstler, die nach Bad Kissingen kamen.

Architektonische Highlights und grüne Parks

Das Ambiente mit den prächtigen Bauten, in dem sich die Kurgäste so wohl fühlen, schuf unter anderem auch der Architekt Max Littmann. Er baute 1905 das Jugendstil-Theater und von 1911 bis 1913 die größte Wandelhalle Europas sowie den Regentenbau mit seinen großen Sälen, allen voran der heute nach ihm benannte Max-Littmann-Saal, der als Konzertsaal 1100 Zuhörer aufnimmt. Zum Ruhm des Bades haben auch die Parkanlagen beigetragen, der riesige Luitpoldpark, der Kurgarten und nicht zuletzt der Rosengarten mit seinen 330 Rosensorten.


Weitere Informationen

Kur- und Touristen-Information Bad Kissingen, Am Kurgarten 1, Bad Kissingen, Montag bis Freitag 9:30 bis 17 Uhr, Samstag 9 bis 12 Uhr, ein Callcenter ist über die kostenlose Hotline 0800 9768800 wochentags von 8:30 bis 20:00 Uhr, am Wochenende von 10 bis 14 Uhr erreichbar. www.badkissingen.de
Kisssalis Therme Heiligenfelder Allee 16, 97688 Bad Kissingen, Telefon (0971) 826 - 600, Telefax (0971) 826 - 699, E-Mail: info@kisssalis.de, www.kisssalis.de


#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal