Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Wellnessurlaub >

Europas schönste Thermen: Wellness und Spa

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Thermalbäder  

Europas schönste Thermen: Gestresst ein-, entspannt auftauchen

14.01.2013, 09:32 Uhr | t-online.de, srt

Europas schönste Thermen: Wellness und Spa. Die Therme Meran: Einmaliger Badegenuss mit Alpenkulisse. (Quelle: Therme Meran)

Die Therme Meran: Einmaliger Badegenuss mit Alpenkulisse. (Quelle: Therme Meran)

Draußen ist es kalt und ungemütlich, da sehnt man sich nach Wärme. Was gibt es jetzt Schöneres, als einen kleinen Urlaub zwischendurch im warmen Wasser zu planen? Machen Sie es doch wie die alten Römer - schon die ließen den Alltagsstress gern in warmen Quellen von sich abperlen. Heute ist die antike Lust am Planschen in edlen Badeanlagen in ganz Europa wieder topmodern. Wir haben eine Auswahl der schönsten Thermen zusammengestellt - sehen Sie selbst in unserer Foto-Show.

Der Aqua Dome – Tirol Therme Längenfeld

Der Aqua Dome in den Tiroler Alpen feierte ist eine der modernsten Thermen Europas. Insgesamt 50.000 Quadratmeter, davon 2200 Quadratmeter Wasserfläche, umfasst das Gelände der Thermenlandschaft. Herzstück ist der Thermendom "Ursprung" mit zwei großen Becken – eines mit 34, das andere mit 36 Grad warmen Wasser. Die Freilufttherme "Talfrische" besticht durch drei scheinbar schwebende Schalenbecken, die sich dort vor dem Kristall des Thermendoms erheben. Jedes Schalenbecken ist ein neues Erlebnis: Unter- und Überwassermusik sowie Lichteffekte untermalen das Bad in der Sole-Schale bei 36 Grad. Das besondere Erlebnis in der Saunawelt beginnt bereits mit den Duschen mit Wettereffekten wie Tropenregen, Wasserfall oder Nebelbad und setzt sich fort in den einzigartigen Saunen, die für jede Konstitution das passende Wärmeerlebnis bereit hält. So bietet die Loftsauna mit mehreren Etagen je nach Sitzhöhe Temperaturen zwischen sanften 55 und satten 90 Grad. Richtig heiß her geht’s auch in der Erdsauna, die als Urform der Saunakultur gilt. Das Blockhaus aus Kiefernholz ist zur Hälfte in die Erde gebaut, was die Temperatur von rund 90 Grad angenehm mild und verträglich macht. Für das kalte Kontrastprogramm sorgt der belebende Eisregen in der Gletscherhöhle oder der Kneippgang, dessen bewährtes Prinzip den Kreislauf anregt stärkt. Ein Wochenhighlight ist das Mondscheinbaden bis Mitternacht – Romantik unter dem Ötztaler Sternenhimmel.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Meran: Molkebad und Apfelduft

Die Sonne schaut herein - genau auf die Köpfe der Badenden in der Therme Meran. Möglich macht es ein riesiger Glaskubus über den 13 Indoor-Pools. Er gibt dem Badegast den Blick auf die Südtiroler Bergwelt frei und bringt ihm den Himmel näher - eine von vielen ungewöhnlichen Ideen des Stararchitekten Matteo Thun, der die Therme 2005 gestaltete. Das Licht bricht sich auf der Wasseroberfläche und reizt, die ganze Thermenwelt zu entdecken: vom Solebecken mit Unterwassermusik über das Sprudelbecken bis zum Heubad und Caldarium. Butterweich wird die Haut im Molkebad, porentief rein beim Apfel-Peeling. Der Apfel ist auch Basis der thermeneigenen Kosmetiklinie, die natürlich völlig ohne künstliche Duftstoffe auskommt. Für Skifahrer gibt es vergünstigte Kombi-Tickets für Lift und Therme. In der Saunawelt der Therme Meran können Urlauber zwischen verschiedenen Saunabädern wählen: Eine finnische Sauna, drei Dampfbäder, ein Sanarium, ein Aromabad sowie eine finnische Blockhaussauna im Freien bieten abwechslungsreiche Saunagänge.

Therme Vals: Schweizer Reinheit

Versteckt in den Bergen erhebt sich Graubündens einziges Thermalbad. Und was für eins: Zehn Jahre lang plante Architekt Peter Zumthor gemeinsam mit den Bewohnern des Dorfs am Oberlauf des Rheins die Therme Vals. Heraus kam ein kühner, halb in den Berg hinein gebauter Riegel aus grüngrauem Valser Quarzit. Das verwendete Wasser aus dem Bergmassiv des Piz Aul wird gleich nebenan in Mineralwasserflaschen gefüllt. Doch noch schöner ist es natürlich, es auch auf der Haut zu spüren. Dabei erweist sich das Bad als ein mystisches Labyrinth, das auf der Bergseite mit intimen, abgedunkelten Badekammern lockt und Richtung Tageslicht immer heller und großzügiger wird. In den Gängen dazwischen hat der Gast die Wahl zwischen Klangbad und Quellengrotte, Blütenbad und Schwitzstein. Und spätestens im knallroten Feuerbad vergisst er, sanft von wallender Hitze umhüllt, dass die Therme Vals bereits seit zehn Jahren unter Denkmalschutz steht.

Bad Füssing: Nebelschwaden im Vulkan-Bad

Anregend von Kopf bis Fuß: Das niederbayerische Heilbad Bad Füssing ist ein modernes Planschparadies auf der grünen Wiese ohne Designeranspruch und vielleicht gerade deshalb sehr erfolgreich. Mit der Zeit geht man aber auch hier: Erst im vergangenen Herbst eröffnete im Johannesbad das neue "Vulkanbad". Das lockt mit einer neuartigen Wassermassage bei funkelnden Licht- und Feuereffekten. Besonders wenn es draußen dunkel ist, wirken die roten Lichter tatsächlich wie ein kleiner Vulkanausbruch. Die Illusion wird durch einen in die Felslandschaft eingebetteten Wasserfall mit Nebelschwaden und echte Flammen verstärkt. 63 Gäste gleichzeitig können sich in dem Bad mit Wassersprudel-Düsen und Therapie-Inseln vergnügen und die belebende Kraft des Wassers erleben.

Budapest: Wasserwonnen unterm Cabrio-Dach

Das wäre echt eine Sünde: in der kalten Jahreszeit nach Budapest fahren und in keinem der historischen Thermalbäder gewesen zu sein. Der berühmteste unter den Tempeln der Badelust ist das kürzlich renovierte Gellért-Bad im gleichnamigen Hotel. In dem luftigen, mit Kacheln und Mosaiken verzierten Jugendstilbau lassen sich Wasserwonnen aller Art genießen. Bei schönem Wetter wird das "Cabrio-Verdeck" geöffnet. Das wohlig dampfende Thermalbecken lädt zu geruhsamen Sitzungen und Gesprächen ein. Ebenso prächtig wie im Gellért planscht es sich im Széchenyi-Bad, das von einer 70 Grad heißen Quelle gespeist wird und wo es zum täglichen Ritual der Einheimische gehört, dort im warmen Wasser sitzend Schach zu spielen. Und im alten türkischen Rudas-Bad aus dem 16. Jahrhundert ist sogar nachts was los: Einmal im Monat ist dort Disco bis fünf Uhr früh.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Bad Blumau: What a Peeling

Was für ein Glück, dass in den 70er Jahren in der Oststeiermark in Österreich kein Erdöl gefunden wurde, sondern "nur" heißes Wasser. Sonst gäbe es heute wohl kaum Friedensreich Hundertwassers bewohnbares Gesamtkunstwerk, und die sanfte Hügellandschaft rundum wäre vermutlich von Bohrtürmen übersät. So aber wandeln die Urlauber in der Therme Bad Blumau durch eine Fantasiearchitektur von buntbemalten knuffelig runden Mauern und vergoldeten Türmchen, wohnen in begrünten Häusern und erfreuen sich am Wellenbad und dem Vulkania-Heilsee. What a Peeling: ein Bad in Stutenmilch mit anschließendem Rubbeln gibt es ebenso wie einen Bachblütenlehrpfad und einen Räuchermeister, der zu Feuermeditationen einlädt.

Wellness in Bad Kissingen

Die "KissSalis Therme", eines der Wahrzeichen von Bad Kissingen, fällt aus dem Rahmen. Alles an ihr und in ihr ist rund und somit auch die Becken mit insgesamt 1000 Quadratmetern Wasserfläche. Darunter befinden sich das große Innenbecken, zwei Außenbecken mit Strömungskanal, Heiß- und Kaltbecken sowie Intensivsole-, Therapie- und Massagebecken. Whirlpool, Kneipptretbecken, Moorraum und Glasdampfbad gehören ebenfalls zur Ausstattung der großzügig angelegten Therme, die 2004 für 40 Millionen Euro mitten in der Natur vor den Toren von Bad Kissingen errichtet wurde. Der Saunapark mit Saunagarten erfüllt viele Wünsche: finnische Lagerfeuerromantik in der Erdsauna, rustikales Saunaerlebnis rund um den Steinofen in der Loftsauna, Abwechslung in Dampfbädern, Besinnlichkeit im Planetarium. Balinesische Massage mit heißem Öl, Shiatsu, Pantai Luar aus Indonesien oder Lomi Lomi Nui – das alles und mehr wird Besuchern der "KissSalis Therme" im Wellness-Pavillon geboten.

Weitere Informationen:

Aqua Dome - Tirol Therme Längenfeld Tel. 0043/5253 - 6400 - 752, www.aqua-dome.at
Therme Meran Tel. 0039/0473/252000, www.thermemeran.it
Therme Vals Tel. 0041/81/9268080, www.therme-vals.ch
Heilbad Bad Füssing Tel. 08531/232102, www.johannesbad.de
Therme Bad Blumau Tel. 0043/3383/51000, www.blumau.com
Gellért-Bad, Budapest Tel. 0036/1/4666166, www.gellertbath.com
Kisssalis Therme Tel. 0971/826 - 600, www.kisssalis.de

Erstmals veröffentlicht am 2. Februar 2009

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal