Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Specials > Adventurespiele >

Adventure: "Agatha Christie: Und dann gabs keines mehr" als Download

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Downloads  

Zehn kleine Negerlein...

09.12.2005, 14:53 Uhr | mtr, t-online.de

Zehn Menschen, die einander nicht kennen, folgen einer Einladung in ein Herrenhaus auf einer einsamen Insel. Ihr Gastgeber tritt nicht persönlich in Erscheinung. Statt dessen bezichtigt er die unterschiedlichen Menschen per Tonband des Mordes. Und dann will er "Gerechtigkeit" walten lassen. Als Besucher der Villa muss man in "Agatha Christie: Und dann gabs keines mehr" dem unsichtbaren Mörder und seinem Geheimnis auf die Spur kommen, bevor er alle "Schuldigen" getötet hat. In der deutschsprachigen Probierversion spielt man den Anfang des Point&Click-Adventures.

Foto-Show Szenen aus der Demo von "Agatha Christie: Und dann gabs keines mehr"
Download Demo zu "Agatha Christie: Und dann gabs keines mehr" (173,3 MB)
Mehr Downloads Die Highlights der Spiele-Demos

gayload


Vorgehen wie Sherlock Holmes
Die Demo beginnt mit einem Film von der Anreise der Gäste. Man merkt schon, dass sie alle ihre Eigenarten haben und nicht besonders gut miteinander harmonieren werden. Dann ist man selbst am Zug: Als zufällig eingetroffener elfter Gast erforscht man ein Arbeitszimmer im Herrenhaus auf Shipwreck Island. Im Bücherregal gibt´s einiges zu entdecken, und in den Schreibtischschubladen findet man nützliche Utensilien. Die eingesackten Gegenstände wandern ins Inventar, das man per Mausklick öffnet. Hier werden Dinge näher betrachtet und miteinander kombiniert. Wichtige Erkenntnisse hält man in einem Notizbuch fest. Es darf also nach bester Detektiv-Manier getüftelt werden.

Foto-Show Szenen aus der Demo von "Agatha Christie: Und dann gabs keines mehr"
Download Demo zu "Agatha Christie: Und dann gabs keines mehr" (173,3 MB)

Berühmte Roman-Vorlage
Die Vorlage des Games stammt aus der Feder der Grande Dame der Kriminalromane. Agatha Christies "And Then There Were None" ist der erfolgreichste Mystery-Thriller aller Zeiten und erschien in Deutschland ursprünglich unter dem Titel "Zehn kleine Negerlein". Während unzählige Fans der "Miss Marple"-Erfinderin längst wissen, wie der Roman und seine Verfilmung enden, nutzt das Adventure die Stärken des Mediums: Es ist alles offen. Der Verlauf und das Ende der Story hängen vom Spieler ab.

>>zurück zur Startseite des Adventure-Specials

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal