Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Tennis-Simulation: "Virtua Tennis 3" - Spannung auf dem Centre-Court

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test Virtua Tennis 3  

Spannung auf dem Centre-Court

19.02.2007, 18:18 Uhr | Richard Löwenstein / Golem.de / jr, t-online.de

Virtua Tennis 3 (Bild: Sega)Virtua Tennis 3 (Bild: Sega)Spätestens seit Rockstars Tischtennis-Game sind flotte Ballwechsel total angesagt. Da kommt Teil Drei aus Segas Tennis-Saga Virtua Tennis gerade recht - umso mehr, als das Spaßsportspiel exklusiv für Xbox 360 und Playstation 3 erscheint und dementsprechend gut aussieht. Zweimal hat sich die Reihe bisher schon dem ungebremsten Spaß mit der Filzkugel hingegeben, hat sich als verkappte Simulation des Tennis-Sport getarnt, um hinter der Verkleidung mit flotten Ballwechseln, partytauglichen Mixed-Matches und unterhaltsamen Minispielen zu begeistern. Auch diesmal dürften sich Kenner und Einsteiger sofort mit der handlichen Steuerung anfreunden; mit nur zwei Aktionstasten auf dem Controller hat man Rückhand und Vorhand, hinterlistige Slices und hohe Lobs grundsätzlich schnell im Griff. Der wahre Könner zeigt sich dann - ein gewisser Herr Federer lässt grüßen - in der Verfeinerung: Timing und Position des Tennis-Spielers auf dem Court entscheiden darüber, wie kraftvoll und geschmeidig die Filzkugel zurück prallt. Mit der Zeit entwickeln sich hochdramatische Ballwechsel, gewürzt mit den verrücktesten Volleys und Stoppbällen, Hechtsprüngen und Schmetterschlägen.


Foto-Show Virtua Tennis 3 - So spielt es sich
Foto-Show Virtua Tennis 3: Screenshots

#
Schon gemerkt? Mit einem Doppelklick auf jedes beliebige Wort im Artikel gelangen Sie jetzt direkt zum passenden Wikipedia-Eintrag. Klicken Sie sich schlau!
#

#

Kein Online-Modus auf der PS3

Virtua Tennis 3 (Bild: Sega)Virtua Tennis 3 (Bild: Sega)Der Virtua-Tennis-Reihe ging es noch nie um möglichst großen Realismus, sondern stattdessen um leichte Zugänglichkeit gepaart mit spielerischem Tiefgang - und daran hat sich auch in Teil 3 nichts geändert. Langeweile kommt so schnell keine auf - einerseits, weil das Spieltempo so rasant ist, andererseits auf Grund des motivationsfördernd anwachsenden Schwierigkeitsgrades und der zahlreichen Schlagoptionen. Der Schlüssel zum Erfolg liegt wie gewohnt darin, die Schläge des Kontrahenten vorauszuahnen und sich so frühzeitig wie möglich an die richtige Stelle auf dem Court zu bewegen. Nur wer rechtzeitig vor dem Schlag in Position ist, hat noch genügend Zeit, mit einem kraftvollen und gut platzierten Return zu antworten. Während es dabei in den ersten Runden meist noch reicht, die Konkurrenz mit schnellen Schlägen von einer Ecke in die andere zu hetzen und so früher oder später auszuspielen, ist später taktisches Vorgehen gefragt; dann muss zum Beispiel auch mal das Tempo rausgenommen oder die schwache Stelle des Kontrahenten immer wieder angespielt werden. Trotz guter Ballphysik und enormer Schlagvielfalt ist Virtua Tennis 3 weit entfernt von der akribischen Realitätsabbildung eines Top Spin 2 - zu Gunsten eines schnellen und nahezu unterbrechungsfreien Spielflusses wird auf zu viele Netzroller, knapp ins Aus gespielte Bälle und dergleichen mehr eher verzichtet.

Wimbledon im Wohnzimmer

Virtua Tennis 3 (Bild: Sega)Virtua Tennis 3 (Bild: Sega)Das komplette Spiel baut auf einer Simulations-Technologie namens "Open Dynamic Engine" auf. Sie ist für die lebendige Präsentation der Action auf dem Platz zuständig. Das lässt sich schon an Kleinigkeiten fest machen, wenn etwa Haare im Wind wehen und sich die Röcke der Tennisdamen heben. Nett am Rande auch, wie sich die Filzkugel nach einem etwas zu leicht geschlagenen Lob gerade noch so über das Netz quält. Diese Simulations-Technik ist also mehr als nur ein Grafik-Gag - sie sorgt dafür, dass sich kein Match wie das andere anfühlt. Auf Rasen springen die Bälle eher schnell und flach ab, auf Sand eher langsam und hoch. Auch die individuellen Stärken und Schwächen der in Virtua Tennis 3 versammelten Tennis-Stars sind deutlich spürbar. Ein Rafael Nadal zum Beispiel hetzt wie ein Hase über den Platz, während bei einem Return des Kraftpakets James Blake die Geschwindigkeits-Messung austickt. Das Spiel von Venus Williams und den anderen Damen wirkt generell ein bisschen gemächlicher als das von Roger Federer oder Tommy Haas, aber was soll's - solange die russische Tennis Grazie Maria Sharapova stöhnend über den Platz hetzt, lässt sich vieles verzeihen. Einzig die Zuschauerkulisse wirkt etwas undetailliert und hätte ein wenig mehr Liebe zum Detail vertragen können; angesichts des hohen Spieltempos bleibt aber kaum Zeit und Muße, sich darüber zu ärgern.

Gepflegtes Erscheinungsbild

Technische Unterschiede zwischen den einzelnen Versionen gibt es übrigens nur im Detail - grundsätzlich sieht Virtua Tennis 3 auf dem PC und der Xbox 360 genauso gut aus wie auf der Playstation 3. Für anhaltenden Spielspaß jenseits des Karrieremodus und der schnellen Einzel-Matches sorgt zudem der bei Virtua Tennis 3 essenzielle Multiplayer-Modus (auf Xbox 360 im Gegensatz zur PS3 auch online) sowie die Integration einiger witziger kleiner Mini-Games, in denen in recht ungewöhnlichen Disziplinen wie etwa dem Schießen auf Ballons die eigenen Fähigkeiten trainiert werden können.

Fazit

Natürlich könnte man an Virtua Tennis 3 diverse Kleinigkeiten aussetzen. Der Karrieremodus etwa dürfte ruhig umfangreicher, die Hintergrundgeräusche spektakulärer sein. In Sachen Spielspaß ist der Titel aber sowohl im Single- als auch im Multiplayer-Modus im Tennis-Genre fast konkurrenzlos: einfach und intuitiv zu bedienen, aber so vielseitig, dass auch nach Wochen voller Turniere der Spaß kaum nachlässt.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal