Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Mehr Grafik-Power für Zocker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DirectX  

Mehr Grafik-Power für Zocker

29.09.2004, 16:06 Uhr | kro

DirectX-Logo (Screenshot: T-Online)DirectX-Logo (Screenshot: T-Online)Wer unter Windows aktuelle Spiele zocken möchte, der braucht dafür die Multimedia-Treibersammlung "DirectX", welche Microsoft kostenlos zur Verfügung stellt. "DirectX" wird von Programmierern als einheitliche "Vermittlerstelle" zwischen ihrer Software und Hardware-Geräten wie Grafik- und Soundkarte eingesetzt. Das "X" im Namen steht für die verschiedenen Komponenten, unter anderem für "DirectSound" für Ton-Ausgabe, "DirectInput" für Eingabe-Geräte und "Direct3D" für 3D-Grafik. Durch das aktuelle "DirectX 9.0c" werden neue Effekte und noch schönere Darstellungsmöglichkeiten bei Spielen - besonders bei Games mit High-End-Grafik - möglich.

Schickere Optik

"DirectX 9.0c" ist besonders für Besitzer von Grafikkarten mit dem "Geforce-6800"-Chip interessant, da dieser als erster das "Shader Model 3.0" für bessere Schattendarstellung beherrscht. Allerdings gibt es einen Wermutstropfen: Bis jetzt unterstützt nur der Egoshooter "Far Cry" dieses Feature. Es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis die neuen Effekte auch in andere Spiele integriert werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Welche Maschine ist schneller? 
Panzer-Rennen: GM-5955 tritt gegen GM-577 an

Russische Journalistin jagt in einem der Kriegsfahrzeuge durchs Gelände. Video



Anzeige
shopping-portal