Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Ist Ihr PC fit für aktuelle Spiele?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spiele-Benchmarks  

Ist Ihr PC fit für aktuelle Spiele?

14.11.2005, 11:23 Uhr | kro

Far Cry (Bild: Ubisoft)Far Cry (Bild: Ubisoft)Da hat man sich zum Spielen für gutes Geld einen neuen PC gekauft oder mehrere hundert Euro ins Aufrüsten investiert, doch wie schnell ist die Daddelkiste nun wirklich? Um dies festzustellen, benötigt man so genannte Benchmarks - spezielle Programme, die das System auf Herz und Nieren testen und am Ende zumeist eine Zahl ausgeben, dank derer sich der eigene Rechner mit anderen PCs vergleichen lässt. Der seit Jahren bekannteste und beste Spiele-Benchmark ist 3DMark. Wer seinen PC mal zum Schwitzen bringen will, sollte sich diesen Download nicht entgehen lassen. Desweiteren haben wir eine Fülle von Freeware-Tools und Tipps, wie man seine Spielemaschine auf Leistung testen kann.


Download 3DMark 06
Download 3DMark 06 Patch auf Version 1.1.0
Download DirectX 9
Mehr zum Thema Benchmarks bei t-online.de/computer


#
Schon gemerkt? Mit einem Doppelklick auf jedes beliebige Wort im Artikel gelangen Sie jetzt direkt zum passenden Wikipedia-Eintrag. Klicken Sie sich schlau!
#

#

Edel-Optik für High-End-Rechner

Far Cry (Bild: Ubisoft)Far Cry (Bild: Ubisoft)Auf den ersten Blick sieht die aktuelle Version 3DMark 06 seinem Vorgänger sehr ähnlich, jedoch werden nun nur noch Grafikeffekte der aktuellen Grafikkartengeneration mit DirectX-9-Unterstützung eingesetzt. Besitzer von älteren Grafikkartenmodellen bleiben außen vor. Neben den deutlich detailreicheren Szenen und den neuen Effekten wie High Dynamic Range Rendering (Licht-Überstrahlungen) oder dem Einsatz des Shader Model 3.0 haben die Entwickler von Futuremark auch die Auflösung der Tests auf 1.280 x 1.024 Bildpunkte angehoben. Zudem ist eine neue Szene namens Deep Freeze, die eine arktische Forschungsstation zu unterschiedlichen Tageszeiten zeigt, hinzugekommen.

Spielszenen ohne Spiel

3DMark (Bild: Futuremark)3DMark (Bild: Futuremark)Der vor dem Erscheinen von 3DMark 06 beliebteste Benchmark für Privatanwender war Futuremarks 3DMark 05, der auch heute noch beeindrucken und den PC bis an die Grenzen bringen kann. Die nützliche Software lässt sich in einer eingeschränkt funktionierenden Version kostenlos herunterladen und überprüft in diversen Tests die Schnelligkeit von Prozessor sowie Grafik- und Soundkarte. So einfach und aussagekräftig das Testergebnis beim 3DMark 05 auch ist - es sagt wenig über einzelne Spiele aus und darüber, wie gut diese auf dem PC letztlich laufen. Zwar beinhaltet das Programm auch einige Spielszenen, doch diese zeigen nur kurze Ausschnitte, die eigens für den 3D Mark 05 entwickelt wurden. Es handelt sich daher quasi um einen Test unter optimalen Laborbedingungen. Aussagen über die Hardware-Güte in Bezug auf echte Spiele fehlen somit. Trotzdem sollte man sich die wunderschönen Bilder, die das Programm auf den Monitor zaubert, nicht entgehen lassen. Wer einen schwächeren Computer besitzt, sollte auf den Vorgänger 3DMark 03 zurückgreifen.

Download 3DMark 05
Download 3DMark 03

Action im Weltraum

Neben den Benchmark-Programmen wie 3D Mark kann die Leistung des Rechners auch mit in Games integrierten Funktionen getestet werden. Einige Hersteller bieten zudem eine spezielle Benchmark-Version ihres Spiels zum kostenfreien Download an. Diese dient einerseits dazu, die grafische Pracht des Spiels als selbst ablaufende Demo anzupreisen, andererseits aber auch, um die Leistung des PCs zu testen. So beeindruckt die Rolling Demo des Weltraumspiels X3: Reunion mit fast fotorealistischen Bildern. Ein weiterer bekannter Spiele-Benchmark ist der Aquamark 3, der Szenen aus dem Action-Game Aquanox 2 nachstellt.

Download Rolling Demo von X3: Reunion
Download Aquamark 3

Rechner vor PC-Kauf testen

Wer vor dem Kauf eines Spiels wissen möchte, ob das Spiel überhaupt für seine PC-Konfiguration geeignet ist, der schaut meist auf die Verpackung des Games. Da die angegebenen Systemanforderungen oft untertrieben sind, kann man sich auf sie nur bedingt verlassen. Abhilfe schafft das Freeware-Tool Windows Game Advisor von Microsoft. Das Programm testet über das Internet die Leistung des PCs und vergleicht diese mit den Anforderungen der gewünschten Spiele Die Prüfung des Systems dauert mit einer DSL-Verbindung nur wenige Sekunden. Das Ergebnis gibt Aufschluss über die Leistungsstärke des Computers: So werden neben Prozessor-Typ und -Geschwindigkeit auch die verbaute Grafikkarte mitsamt Treiberversion aufgelistet. Eine anschauliche Infografik verdeutlicht, ob der Rechenknecht eher in die Kategorie Low-End fällt oder zur Spitzenklasse gehört.


Online-Tool Microsoft Game Advisor - Tool für den System-Check

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal