Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Playstation 3: Blu-Ray wird ein teurer Spaß

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Playstation 3  

PS3: Alle Fakten zum Europa-Start

04.09.2006, 12:22 Uhr | jr, t-online.de

Singstar (Bild: Sony)Singstar (Bild: Sony)Partygames für die EyeToy-USB-Kamera oder Karaoke-Stimmungsmacher aus dem Singstar-Stall fehlen dagegen im Software-Lineup. Doch Sony hat gerade auf diesem Sektor große Pläne und arbeitet mit Hochdruck an einer speziell an die PS3 angepassten Singstar-Variante, die vom Start weg mehr als 300 Lieder mitbringen soll. Geplant ist außerdem, dass sich die Spieler ergänzend Musikstücke und Videos aus dem Online-Netzwerk herunterladen können. Wer über eine EyeToy-Kamera verfügt, kann dem Vernehmen nach eigene Videos basteln und sie anderen Singstar-Enthusiasten zur Verfügung stellen. Endlich wird die künstlerische Note bei der Darbietung auch nicht mehr durch Kabelsalat gebremst: Die neuen Mikrofone für die PS3 werden kabellos durch Bluetooth mit der Konsole verbunden.

#
Schon gemerkt? Mit einem Doppelklick auf jedes beliebige Wort im Artikel gelangen Sie jetzt direkt zum passenden Wikipedia-Eintrag. Klicken Sie sich schlau!

Schon Ärger mit Raubkopien

Kurz nach dem PS3-Launch in Japan und den USA sind die ersten Kopien von Spielen im Internet aufgetaucht, darunter eine 7,08 GB große Kopie der Football-Simulation Madden NFL 07 und eine 17,53 GB große Kopie des Action-Spiels Resistance. Bislang sind diese Kopien nicht von Nutzen: Es gibt ganz einfach noch keine Möglichkeit, sie abzuspielen. Interessanter ist hier aber auch die eingesetzte Methode. Um die Disks mit den Spielen auszulesen, haben die Raubkopierer auf das freie Betriebssystem Linux zurückgegriffen und über die Shell mit einigen simplen Befehlseingaben die Vorlagen ausgelesen und ein Image davon erstellt. Angeblich ist die Struktur des PS3-Filesystems der des kleinen Bruders Playstation Portable sehr ähnlich sein.

Blu-Ray als Türöffner

Geht es nach dem Blu-Ray-Lager um Sony und Philips, in dessen Kielwasser auch die meisten Hollywood-Studios segeln, dann soll die Playstation 3 als Türöffner in den Consumer-Bereich dienen. Der Preis pro Blu-Ray-Film soll bei zirka 34 Euro liegen. Doch wer jetzt in kühnen High-Definition-Bildträumen schwelgt und sich darauf freut, den HD-Flachfernseher endlich mit dem richtigen Futter verwöhnen zu können, der sollte vorher einen Blick in sein Portemonnaie werfen. Auch wenn jetzt beide PS3-Varianten den für hoch auflösende Bilder unverzichtbaren HDMI-Ausgang besitzen (und nur damit funktioniert der eingebaute Kopierschutz), fehlt ein entsprechendes Anschlusskabel. Das teilt Sony auf den amerikanischen Info-Seiten zur Playstation 3 mit. Im Klartext: Wer die optimale Bildqualität genießen will, muss sich selbst ein HDMI-Kabel besorgen. Und das kostet richtig Geld: Je nach Länge werden zwischen 20 und 300 Euro fällig. Analog lassen sich Blu-Ray-Filme nur bis 1080i wiedergeben; die höchste HD-Qualitätsstufe 1080p ist für kopiergeschützte HDMI-Verbindungen reserviert.

Online geht die Post ab

Allmählich lichtet sich der Nebel um die Online-Funktionen der PS3. Nach aktuellem Stand werden die Basisdienste (online spielen sowie das Herunterladen von Demos, Maps und Trailern) kostenlos sein. Für spezielle Downloads wie Add-Ons und Spiele-Sequels sowie für Massive Multiplayer-Online-Rollenspiele muss man dagegen bezahlen. Schick: Auf jeder PS3 kann man verschiedene Accounts anlegen, so dass jeder User mit seinem eigenen Profil unterwegs ist. Sehr zur Freude von Eltern lassen sich die einem Hauptzugang zugeordneten "Associated Accounts" funktional einschränken, so dass der Nachwuchs nicht im geplanten "Sony-Store" ungehemmt auf Shopping-Tour gehen kann. Kostenpflichtige Inhalte will Sony über diesen Store zur Verfügung stellen, der auch Partnern zur Verfügung steht. Herunter geladene Spiele sollen sich ohne weitere Kosten auf bis zu fünf weiteren PS3-Systemen installieren lassen.

Kontakt aufnehmen

Sony übernimmt die Verwaltung der Gamer-Konten und die regelt die Abrechnungsmodalitäten. Die Preise sollen direkt in der jeweiligen Währung aufgeführt und nicht hinter einem Punktesystem versteckt werden. Als Bezahlvarianten sind Abonnements, Einmal-Zahlungen via Kreditkarte und Micromoney in der Diskussion - genaue Zahlen hat Sony aber noch nicht bekannt gegeben. Jeder Online-Spieler verfügt über eine exklusive User-ID und kann über Buddy-Listen Kontakt zu Freunden im Netz aufnehmen. Chat, Video- und Voice-Funktionen sind hier zum Start vorgesehen. Ob Sony auch ein Ranking-System etabliert, ist noch nicht abschließend entschieden. Ein Internet-Browser ist standardmäßig auf jedem Gerät installiert. Inhalte lassen sich von der PS3 zum kleinen Bruder PSP streamen und dort ansehen.

"Ein Computer in verschiedenen Konfigurationen"

Dass Sony-Boss Ken Kutaragi die PS3 als flexibel erweiterbaren Computer ansieht und deshalb auch die Kritik am Preislevel nicht nachvollziehen kann, gehört zu den bekannten Facts. Sony Computer Entertainment hebt in diesem Zusammenhang in einem unautorisiert im Internet aufgetauchten "Q&A"-Papier hervor, dass man die PS3 wie einen PC mit Standard-USB-Adaptern flexibel erweitern könne. Dazu zählten Kartenlese-Geräte ebenso wie USB-Verteiler oder der Anschluss der Konsole an ein Heimnetzwerk beziehungsweise das Internet via Router. Die verbauten Hightech-Hardware erlaubt es, aus der PS3 einen ziemlich kompletten Media-Center-PC zu machen, der auf der Basis des Linux-Systems Fedora Core 5 läuft. Das Ganze findet übrigens mit offizieller Billigung von Sony statt, die sogar ein für die Installation notwendiges Bootloader-Tool auf ihrer Webseite zur Verfügung stellen. Auch das Blu-Ray-Laufwerk lässt sich unter Linux ansprechen. Beim Start entscheidet man sich dann für das normale PS3-System oder startet die zirka zehn GB auf der Festplatte beanspruchende Linux-Installation Open Office, Browser- und eMail-Tools laufen hier problemlos, nehmen wegen des mit seinen 256 MB recht kleinen Hauptspeichers der PS3 aber lange Ladezeiten für sich in Anspruch.

Nicht alle sind glücklich

Nach den Analysten der Bostoner "Yankee Group" wird Sony die Marktführerschaft auf dem Gebiet der Spiele-Konsolen verteidigen. Laut ihren Prognosen wird die PS3 mit 44 Prozent Marktanteil im Jahr 2011 den Spitzenplatz im weltweiten Konsolen-Ranking belegen. Aktuell liegt Sony bei zirka 60 Prozent. Dicht auf den Fersen soll laut "Yankee Group" die Xbox 360 mit 40 Prozent folgen, während Nintendos Wii auf dem dritten Platz nur auf 16 Prozent kommt. Trotz dieser ordentlichen Zukunftsaussichten: Längst nicht alle Entwickler und Publisher haben beim Gedanken an den PS3-Launch Dollarzeichen vor den Augen. Der Marketing-Manager die Spieleschmiede SNK, Yoshihito Koyama, hegt Bedenken wegen der hohen Entwicklungskosten für PS3-Games. "Die Playstation 3 ist ein Risiko", äußert sich der Manager im Gespräch mit dem Online-Magazin "Kotaku.com". Koyama geht davon aus, dass die geringe Marktdurchdringung von Sonys "Next Generation"-Konsole es zumindest am Anfang unmöglich macht, mit den Spielen ausreichend Umsatz zu machen. Um die PS3-Hardware leistungsmäßig auszureizen, rechnet man auch bei Electronic Arts mit einen längeren Entwicklungszeitraum und will daher erst mit Fifa 08 auf der Playstation 3 auflaufen. Ähnlich argumentiert Konami bei seiner Fußball-Simulation Pro Evolution Soccer 6 - auch hier bleibt die Playstation 3 erst einmal außen vor.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal