Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Spielerisch gewohnte Kost

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spielerisch gewohnte Kost

| t-online.de

Was das Gameplay betrifft, tut sich im Vergleich zum direkten Vorgänger oberflächlich betrachtet wenig - zumindest auf der PS2. Kleinigkeiten machen sich aber doch positiv bemerkbar. Man kann sich nun anhand eines transparenten Radars auf dem Spielfeld orientieren. Auch die nervigen schwarzen Balken engen nicht länger das Blickfeld ein. Für einen sehr angenehmen Spielfluss sorgt außerdem die Möglichkeit, Abstoß, Ecke oder Einwurf per Aktionstaste sofort auszuführen, ganz ohne Pausen oder Kamerafahrten. Die brodelnde Atmosphäre einer Champions-League-Partie fängt das Spiel mit Hilfe von Videos gut ein.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Weltklasse 
Amateurfußballer haut mit Tor alle vom Hocker

Diese Szene aus einem belgischen Amateurspiel geht um die Welt. Video



Anzeige
shopping-portal