Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Lebendige Grafik

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lebendige Grafik

| t-online.de

Das Spiel greift bei der Darstellung von Figuren und Umgebung tief in die technische Trickkiste. Die Animationen wirken sehr lebensecht, und die Texturen sind so hoch aufgelöst, dass man noch jede Pore in Daniela Hantuchovás hübschem Gesicht erkennen kann. Kniffe wie beispielsweise das so genannte "Self-Shadowing" - das den Schatten des Schlägers und der Arme auf dem Körper des Tennis-Cracks simuliert - wirkt die Grafik sehr lebendig. Damit die Bilder zur Geltung kommen, müssen Xbox 360 und Playstation 3 allerdings an einem Fernseher mit HD-Ready oder Full-HD arbeiten. Das Spiel unterstützt alle HD-Videomodi bis einschließlich 1080p auf beiden Konsolen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Keine Werkstattkosten 
Ultimativer Trick: Delle in Stoßstange reparieren

Der Mann kippt kochendes Wasser über die betroffene Stelle. Video



Anzeige
shopping-portal