Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Monster und mehr

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Monster und mehr

09.05.2007, 11:17 Uhr | t-online.de

Antaloor ist voll von Gesindel und Monstern. Muss sich der Held anfangs noch mit kleineren Exemplaren wie hungrigen Wölfen oder echsenartigen Reapern herumärgern, werden die Monster im späteren Verlauf deutlich größer und gefährlicher. Anders als in Oblivion orientieren sich die Gegner in Two Worlds nicht an der Stufe des Helden, sondern bekommen feste Werte spendiert. Wer also gleich am Anfang Richtung Wüste rennt und sich mit einem Sanddrachen anlegt, endet schnell als Appetithappen. Nur gut, dass in ganz Antaloor sogenannte Maliel-Schreine verteilt sind, an denen der Held wiedergeboren wird. Dabei verliert er weder Gold noch Erfahrungspunkte. Das lästige Laden eines Spielstands fällt glücklicherweise auch weg.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Trend Fresh Spirit: Shirts, Maxiröcke, Tops u.v.m.
jetzt entdecken bei BONITA

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017