Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Gilden-Söldner

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gilden-Söldner

| t-online.de

Die fünf Gilden haben im Normalfall in jeder der großen Städte ein Hauptquartier. Hier haben wir beispielsweise das Gildenhaus der Händlergilde im nördlich gelegenen Tharbakin. Dort warten einige Aufträge für den Helden. Wie im wahren Leben geben sich diese aber nicht mit jedem dahergelaufenen Wanderer ab. Vielmehr muss deren Vertrauen mit kleineren Aufgaben gewonnen werden. Erst dann schickt die Händlergilde den Spieler auf Botengänge mit wichtigen Dokumenten oder die Kriegsgilde hält ihn für stark genug, um ein Banditenlager zu verwüsten. So komfortabel Vertrauen gewonnen werden kann, so schnell kann man es auch wieder verlieren. Gibt der Held beispielsweise zu oft den Löffel ab, wird er von der Bruderschaft als Weichei abgestempelt. Und wer mit der Verbrecherorganisation Giriza gemeinsame Sache macht, wird schnell von der Händlergilde nicht mehr angestellt. Ein Gilden-Beitritt wie beispielsweise in Oblivion gibt es übrigens nicht. Man verdient sich lediglich als Söldner.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Skurriles Hochzeitsspiel 
Bräutigam untersucht Braut auf "Echtheit"

Hochzeitsrituale in China unterscheiden sich bisweilen etwas von dem, was wir so gewohnt sind. Video



Anzeige
shopping-portal