Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Taktische Opfer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Taktische Opfer

| t-online.de

Je weiter das Spiel voran schreitet, desto mehr lohnt es sich, über taktische Finessen nachzudenken. Zum Beispiel, ob man nicht vielleicht einen Opferbrunnen sucht und ein bis zwei Schergen hinein wirft. Denn dadurch schwächt der Overlord zwar seine Truppen, stellt aber andererseits seine eigenen, eventuell geschwächten Lebenskräfte wieder her. In den ersten zwei bis drei Stunden spielt sich das alles richtig flüssig, man kann sich voll auf die feine Mischung aus taktischen Finessen und flotter Action einlassen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal