Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Strategiespiel: "Die Siedler 6: Aufstieg eines Königreichs"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Preview Die Siedler 6: Aufstieg eines Königreichs  

Ganz in Ruhe siedeln

16.04.2007, 17:13 Uhr | Medienagentur plassma / jr, t-online.de

Die Siedler 6: Aufstieg eines Königreichs (Bild: Blue Byte)Die Siedler 6: Aufstieg eines Königreichs (Bild: Blue Byte)In einem idyllischen Dorf nahe am Fluss gehen die Bewohner ihrem Alltag nach. Ein Arbeiter karrt mit einem Pfeifen auf den Lippen mehrere Weizenbündel in die nahe gelegene Mühle. Wenige Meter von dieser entfernt schiebt der mollige Bäcker einen Brotlaib in den Ofen, während auf dem Marktplatz einige Frauen ein Schwätzchen halten. Alles ist friedlich. Doch plötzlich erklingt wildes Geschrei, und mehrere Soldaten des Nachbardorfes dringen in die Stadt ein - es ist Krieg. In Die Siedler 6: Aufstieg eines Königreichs liegen beschauliche Aufbauarbeit und handfeste Gefechte dich beieinander. Trifft Blue Byte damit genau die richtige Mischung, um alle Fans der Serie zufrieden zu stellen? Es sieht fast danach aus.


Foto-Show Die Siedler 6 Aufstieg eines Königreichs: Screenshots
Foto-Show Die Siedler 6 Aufstieg eines Königreichs: Konzeptzeichnungen
Download Die Siedler 6 Aufstieg eines Königreichs: Video mit dem Autor
Download Die Siedler 6 Aufstieg eines Königreichs: Trailer

#
Schon gemerkt? Mit einem Doppelklick auf jedes beliebige Wort im Artikel gelangen Sie jetzt direkt zum passenden Wikipedia-Eintrag. Klicken Sie sich schlau!

#

#

Zurück zu den Wurzeln

Die Siedler 6: Aufstieg eines Königreichs (Bild: Blue Byte)Die Siedler 6: Aufstieg eines Königreichs (Bild: Blue Byte)Die auf den Namen Aufstieg eines Königreichs getaufte sechste Episode der beliebten Siedler-Serie kehrt zu den Ursprüngen der Spiele-Reihe zurück. Sorgte Die Siedler 5 mit seinem starken Fokus auf Echtzeitkämpfen und Strategie und seinen nervigen Kommentaren für Kritik in der Community, richtet sich der neueste Ableger wieder mehr an die klassischen Siedler-Fans. Im Mittelpunkt steht nämlich wieder der Aufbau einer Siedlung mit einer reibungslos funktionierenden Warenwirtschaft. Holzfäller sorgen für den Nachschub an Baumaterial, während Förster den Baumbestand für die Zukunft sichern. Das Weizen, das der Bauer auf seinen Feldern erntet, gelangt über den Umweg an der Mühle vorbei direkt auf den Tisch des Bäckers, der wiederum ein leckeres Brot daraus backt. Diese Warenkreisläufe sind das Salz in der Siedler-Suppe.

Download Die Siedler II: Die nächste Generation - Demo
Download Die Siedler II: Die nächste Generation - Trailer

Keine Zeit zum Verschnaufen

Die Siedler 6: Aufstieg eines Königreichs (Bild: Blue Byte)Die Siedler 6: Aufstieg eines Königreichs (Bild: Blue Byte)Allerdings haben die Entwickler etwas weiter gedacht und das Warensystem vertieft - und das ganz ohne komplizierte Menüs oder trockene Statistiken. So ist es in Die Siedler: Aufstieg eines Königreichs ab sofort möglich, die Verarbeitungsbetriebe in mehreren Stufen auszubauen. Genügend Stein und Holz vorausgesetzt, entsteht aus der anfänglich klapprigen Holzbude des Bäckers schon bald ein prächtiges Steinhaus mit mehreren Etagen. Der Vorteil des Bauvorhabens: In "besseren" Häusern melden sich mehr Bewohner zur Arbeit, was wiederum die Produktivität erhöht. Das ist wichtig, denn mit wachsender Bevölkerung steigt der Bedarf an Nahrung und anderen Gütern. Apropos Güter: Ähnlich wie in Anno 1701 melden die Bewohner jetzt Bedürfnisse nach bestimmten Waren an. Je größer das Dorf ist, desto ausgefallener die Wünsche. Erfüllt man diese Bedürfnisse nicht, wächst der Unmut der Bürger, die im schlimmsten Fall die Arbeit niederlegen. Aufgrund dieser Herausforderungen fällt die Motivationskurve nur selten ab.

Abwechslung muss sein

Die Siedler 6: Aufstieg eines Königreichs (Bild: Blue Byte)Die Siedler 6: Aufstieg eines Königreichs (Bild: Blue Byte)Der Aufbau einer Stadt ist zwar allein schon interessant, doch die Entwickler von Blue Byte haben noch ein Ass im Ärmel. In den insgesamt 16 Missionen der Solokampagne wird es immer wieder zusätzliche kleinere und größere Aufgaben zu erledigen geben. So fragt beispielsweise der Bauer eines Nachbardorfes nach Weizen. Bringt man ihm die geforderte Ware innerhalb einer bestimmten Zeitspanne, senkt er zum Dank die Preise seiner Güter. Oder es gilt, die hinterhältigen Angriffe einer Diebesbande in der Nähe des Dorfes zu stoppen.

Weniger Kämpfe

Auch wenn die Grundausrichtung friedlich ist: Auch in Die Siedler: Aufstieg eines Königreichs muss man Kämpfe austragen. Ein häufiger vorkommendes Szenario ist der Konflikt mit rivalisierenden Nachbarn. Schwertsoldaten, Bogenschützen und andere Militäreinheiten stehen dafür ebenso zur Verfügung wie Belagerungsgeräte und Befestigungswälle. Allerdings spielt das Militär längst nicht die tragende Rolle wie noch im Vorgängerspiel. Ganz im Gegensatz zu den Helden: Diese Charaktere mit hilfreichen Fähigkeiten wie etwa Heilung oder Gesang zu Verbesserung der Stimmung feiern im sechsten Siedler-Spiel ihr Comeback.

Zum Verlieben

Ein Merkmal der Siedler-Serie war seit jeher die liebevolle Darstellung der Siedlung samt ihrer Bewohner. An dieser Tradition hält Blue Byte weiter fest und sorgt für Action auf dem Bildschirm. Tiere huschen durch die Natur, während die Siedler ihrem Tageswerk nachgehen. Das alles ist so detailverliebt in Szene gesetzt, dass man in der Siedler-Welt Stunden nur mit dem Beobachten dessen verbringen kann, was um einen herum passiert. Beim Schmied betätigt ein Arbeiter beispielsweise ein riesiges Hamsterrad, um einen Greifarm zu steuern. Zudem gibt es verschiedene Jahreszeiten, die nicht nur hübsch aussehen, sondern auch Auswirkungen auf das Spielgeschehen haben. Im Winter frieren beispielsweise die Seen zu und die Felder des Bauern bleiben kahl - der Nachschub an Fischen und Weizen kommt zum Erliegen. Man sollte also stets voraus denken und die Vorratslage in der Siedlung berücksichtigen.

Fazit

Die Siedler: Aufstieg eines Königreichs verbindet geschickt die Stärken der ersten Episoden mit moderner Grafik und frischen Ideen. Endlich hat man mehr zu tun, als nur das Wachsen der Stadt zu beobachten und ab und zu ein Gefecht auszutragen. Missionsziele, Nebenaufgaben und der erneute Einbau von Helden versprechen ein abwechslungsreiches Siedeln - der September kann kommen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal