Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

"Train Simulator 2": Zugsimulator für Windows Vista

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Preview Train Simulator 2  

Der Zug kommt ins Rollen

28.08.2007, 10:28 Uhr | Golem.de / vb / jr, t-online.de

Train Simulator 2 (Bild: Microsoft)Train Simulator 2 (Bild: Microsoft)Der Freund von Zugsimulatoren hat derzeit wenig Auswahl. Der Train Simulator ist langsam in die Jahre gekommen und deutsche Simulatoren wie Loksim3D oder ZuSi - Der Zugsimulator richten sich mit der derzeitigen Grafik eher an reine Simulationsspieler. Vom ZuSi befindet sich immerhin eine neue Version mit besserer Grafik in Arbeit. Doch Besserung ist in Sicht: Mit Microsofts Train Simulator 2 kündigt sich ein Zugsimulator an, der Hoffnung auf einen einerseits grafisch imposanten Titel macht und andererseits den Simulationsaspekt nicht vernachlässigt. Als grafischer Unterbau dient die Arbeit, die bereits in Microsofts Flight Simulator X steckt. Da sich Züge, von einigen Brückenüberquerungen abgesehen, in der Regel in Bodennähe bewegen, muss die Engine dennoch etwas angepasst werden. Die ersten auf der Games Convention gezeigten Bilder lassen aber hoffen, dass dabei etwas Gutes herauskommt.

Foto-Show Train Simulator 2: Screenshots
#
Schon gemerkt? Mit einem Doppelklick auf jedes beliebige Wort im Artikel gelangen Sie jetzt direkt zum passenden Wikipedia-Eintrag. Klicken Sie sich schlau!
#

#

Missionen und historische Routen

Train Simulator 2 (Bild: Microsoft)Train Simulator 2 (Bild: Microsoft)Grafisch überholt der Train Simulator 2 den am 5. Oktober 2007 erscheinenden Rail Simulator von Kuju auf den ersten Blick, auch wenn es sich bisher nur um Prototyp-Bilder handelt. Spielerisch müssen beide Titel erst noch zeigen, was in ihnen steckt. Der Train Simulator wird hier - ähnlich dem Flight Simulator X - durch die Missionen punkten. Historische Waggons, Loks und Routen sind ebenfalls angedacht.

In die Kurve legen

Train Simulator 2 (Bild: Microsoft)Train Simulator 2 (Bild: Microsoft)Im Bereich der Simulation verspricht das Spiel eine physikalisch korrekte Berechnung aller Kräften, angefangen bei jenen, die auf die Kupplungen zwischen den Waggons einwirken bis hin zu Zentrifugalkräften. Dazu gehört auch die Unterstützung der so genannten Gleisüberhöhung: Für schnellere Kurvenfahrten werden Gleise an einer Seite überhöht, so dass sich Züge in die Kurve "legen" können. Das soll in Verbindung mit einem dynamischen Wettersystem für zusätzliche Spannung sorgen.


Plötzlicher Stau möglich

Train Simulator 2 (Bild: Microsoft)Train Simulator 2 (Bild: Microsoft)Zudem soll es Züge geben, die von einer künstlichen Intelligenz gesteuert werden und einem eigenen Wegfindungsalgorithmus folgen sollen. Im Unterschied zum ersten Teil, bei dem Züge ausschließlich geskriptet aus der Gegenrichtung kamen, soll so ein realistischer Verkehr simuliert werden. Es kann also durchaus passieren, dass der Zugführer plötzlich in einem Stau steckt und den Grund dafür visuell nachvollziehen kann, sofern die Abstände zwischen den Blockstellen kurz genug sind.

Namhafte Partner mit im Boot

Train Simulator 2 (Bild: Microsoft)Train Simulator 2 (Bild: Microsoft)Inwiefern das Signal- und Sicherungssystem korrekt umgesetzt wird, konnte der Entwickler noch nicht sagen. Bekannt gegeben wurde, dass man mit mehreren Bahngesellschaften zusammenarbeitet und noch in Verhandlungen mit weiteren steht. Man wird sich bemühen, dies den Strecken entsprechend umzusetzen - etwa in der Schweiz auf der Lötschbergbahn sowie einer weiteren europäischen Strecke, die noch nicht genannt werden konnte, da der Eisenbahnpartner noch nicht bereit war. Für die Umsetzung wird nich nur mit Satellitendaten gearbeitet, sondern auch eine Kamera an den Zügen selbst angebracht.

Foto-Show Train Simulator 2: Screenshots

Strecken bauen leicht gemacht

Train Simulator 2 (Bild: Microsoft)Train Simulator 2 (Bild: Microsoft)Wem Totmannknopf oder Zugbeeinflussungssysteme nicht zusagen, für den soll der Train Simulator zudem eine einfache Steuerung bieten, mit der man sich auf den Genuß der Landschaften konzentrieren kann. Wie bei anderen Simulationstiteln hofft Microsoft auch beim Train Simulator 2 auf kräftige Mitarbeit der Community und der Third-Party-Hersteller, die für Erweiterungen zuständig sind. Dazu legt Microsoft Interessierten sogar nahe, sich mit dem SDK des Flight Simulators näher zu beschäftigen, da die Unterschiede nicht allzu groß sein sollen. Zusätzlich stellt man in der Vollversion des Titels einen mächtigen Editor zur Verfügung, der sich kaum von der Programmieroberfläche der Entwickler unterscheiden soll.

Sämtliche wichtigen Verbindungen enthalten

Train Simulator 2 (Bild: Microsoft)Train Simulator 2 (Bild: Microsoft)Helfen soll außerdem das "World of Rails"-Konzept: Microsoft plant, alle wichtigen Eisenbahnverbindungen der Welt in die Simulation zu integrieren. Eine Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau nach Peking wird laut Entwickler selbst in Echtzeit möglich sein. Spieler können dann an den Details der Strecken mit entsprechenden Werkzeugen arbeiten und diese über eine eigene Sharing-Funktion auch an andere weitergeben, um etwa gemeinsam auf einer Strecke zu fahren. Ein Mehrspielermodus ist ebenfalls in Planung.

Demo angekündigt

Train Simulator 2 (Bild: Microsoft)Train Simulator 2 (Bild: Microsoft)Microsoft will die Arbeiten am Train Simulator 2 rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft 2008 abschließen und auch eine Demo anbieten. Der Titel soll nach derzeitiger Planung ausschließlich für Windows Vista erscheinen. Eine DirectX 10-Grafikkarte wird jedoch nicht zwingend vorausgesetzt. Derzeit arbeitet das Team noch daran herauszufinden, was mit DirectX 10 sinnvoll umgesetzt werden kann. 


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal