Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Virtuelle Gewaltexzesse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Virtuelle Gewaltexzesse

17.10.2007, 10:56 Uhr | t-online.de

Manhunt von Rockstar Games wurde wegen massiver Gewaltdarstellung durch die Münchner Staatsanwaltschaft verboten und beschlagnahmt. Die Szene, die man hier sieht, gehört dabei noch zu den humaneren im Spiel. Generell kann man alles zur Waffe machen, was man findet: egal ob Stacheldraht, Glasscherben oder ein reiches Portfolio an durchschlagenden Schrotflinten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017