Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Gangstergame: "Saint’s Row" - Street-Gangs aufmischen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Preview Saint’s Row  

Street-Gangs aufmischen

26.08.2005, 10:18 Uhr | Richard Löwenstein / as, t-online.de

Die neue Konsolengeneration steht in den Startlöchern. Microsofts Xbox 360 soll Ende November den Anfang machen. Der Spiele-Entwickler Volition arbeitet bereits am Feinschliff seines Debut-Titels, der exklusiv für die Xbox 360 entsteht und deren Power zumindest ansatzweise zeigen soll. Okay, "Saint’s Row“ wirkt auf den ersten Blick wie ein Klon von "San Andreas“, dem aktuellen Kapitel aus der Gangstergame-Serie "Grand Theft Auto". Bei genauerem Hinsehen finden sich aber jede Menge interessante Neuerungen und Ideen.

Manhattan oder was?

Basis aller Action ist ein altbewährtes Spielprinzip. Der Spieler macht als böser Bube Karriere in einer typisch amerikanischen Metropole. Gangster, Gangs und Schießereien, soweit alles nichts Neues. Die Stadt Stillwater ist frei erfunden, erinnert aber sehr an New York City. Den Mittelpunkt bildet die "Saint´s Row"-Version der Halbinsel Manhattan. Hier hat die Saint´s-Gang das Sagen. Über Brücken mit dem fiktiven Manhattan verbunden: das Festland und damit die Gebiete der rivalisierenden Banden Rollers, Camales und Vice Kings. Den Spieler erwarten viele Quadratkilometer an erkundbarem Areal, das einen von der ersten Minute an zu ausgedehnten Spaziergängen und Wettfahrten einlädt.

Spazieren ohne Grenzen

Man muss allerdings ein bisschen Geduld mitbringen, um das Gelände in kilometerlangen Fußmärsche zu erkunden. Denn es gibt keine Grenzen, von Beginn an sind alle Bezirke sofort erreichbar. Da ist es natürlich allemal bequemer, ein schmuckes Vehikel zu entwenden. Man kann sich jedes Fahrzeug in Sicht- und Reichweite aneignen und überhaupt tun und lassen, was einem gerade in den Sinn kommt. In der gesamten Stadt sind Wegpunkte mit Aufgaben verteilt. Wer die aufsucht, nimmt an Autorennen teil, zettelt Schießereien an und erkundet so ziemlich jedes Gebäude.

Action ohne Ende

Stillwater wird mit jeder Menge Waffengewalt aufgemischt. Mit Raketenwerfern legt man Straßenzüge in Schutt und Asche, Schießereien mit der Polizei sind an der Tagesordnung, andere Gang-Typen werden mit Sturmgewehren umgepustet. Ein Punkt ist noch unklar: Wie verhalten sich die Computergegner? Laut Volition wird die enorme Rechenleistung der Xbox 360 ein sehr realistisches Gegnerverhalten zur Folge haben. Also keine choreographierten Straßenkämpfe, in denen die Gegner vorhersehbar reagieren, stattdessen packende Action voller Überraschungen. Ein interessanter Handlungsrahmen mit Freunden, Freundin und Feinden soll das Ganze abrunden. Näheres dazu will Volition vorerst aber noch nicht verraten. Shoppen, rauben, böse Dinge tun: so oder so ist Stillwater ein Spielplatz für Gesetzlose.

Der Weg zum Ruhm

Wer richtig abräumen will, muss sich zunächst einen Namen machen. Auch das ist hinreichend aus anderen Gangstergames bekannt. Auftragsmorde, Überfälle, Prügeleien mit rivalisierenden Gangs, all das schüchtert Widersacher ein. Wenn sich der Spieler in einem Viertel Respekt erworben hat und die Konkurrenz ausgeschaltet ist, übernimmt er den Bezirk und damit auch die Einnahmen aus den Schutzgeld-Erpressungen. Die Gang wächst, es gesellen sich Charaktere mit interessanten Fähigkeiten dazu. Kann man erst auf Scharfschützen oder Fluchtfahrer zurückgreifen, erweitert das die eigenen Möglichkeiten.

Mach dich beliebt

Mit der Kohle kommt die Protzerei. Ein richtiger Gangster schmückt sich mit Goldketten, Baggy-Pants, weiten T-Shirts und coolen Kappen. Nur dann klappt es auch mit dem Respekt. Zu den witzigen Details zählt zum Bespiel die Simulation des Körpergeruchs. Zieht sich der Spieler zu selten um, fängt er an zu müffeln und erhält von den Kumpels mit der Zeit blöde Kommentare. Sorgfalt ist auch im Umgang mit dem fahrbaren Untersatz angesagt. Wenn die Karre nicht ordnungsgemäß aufgemotzt wird, beachtet sie keiner. Fette Felgen, Tieferlegungs-Satz und Metallic-Lackierung sind ein Muss, Tuning im "Need for Speed Underground"-Stil ist ein integraler Bestandteil. Klasse Idee, dass man seine Protzkarre via Xbox Live mit den Autos anderer Spieler vergleichen kann.

Grafik der neuen Generation

Die Stadt Stillwater sieht beeindruckend aus. Okay, dass die Wechsel von Tag und Nacht eine farbliche Stimmung in die Kulissen zaubern, ist mittlerweile im Genre üblich. Oben drauf gibt´s aber noch jede Menge spektakuläre Explosionen und verblüffend realitätsnahe Nebel- und Regeneffekte. In solchen Momenten wird deutlich, was die neue Xbox dem aktuellen Modell voraus hat. Parks, Straßen, Brücken und Häuser werden so detailverliebt gezeichnet, man möchte die Kulissen am liebsten rahmen, ins Regal stellen und nie wieder anrühren.

Alles ist kaputtbar

Das zu tun wäre aber ein schwerer Fehler. Denn ähnlich wie in Volitions Ego-Shootern aus der "Red Faction"-Serie besteht der Kick gerade darin, so ziemlich jedes Objekt in der Umgebung in Schutt und Asche sprengen zu können. Sieht schon gewaltig aus, wenn drei Polizeiautos gleichzeitig in eine Sprengfalle rasen, dann der ganze Bildschirm glüht und bebt und schließlich Türen, Bleche und Räder der Autos über die Straßen poltern.

Hier fühlt man sich zu Hause

In solchen Momente soll deutlich werden, was die Prozessoren der neuen Konsolengeneration zu leisten imstande sind. Sie können die physikalischen Gesetze und Gegebenheiten der Umwelt naturgetreu wie noch nie simulieren. Dadurch fühlt man sich sehr viel mehr im Spielgeschehen als bei heutigen Videospielen. Diese Dynamik und Lebendigkeit kommt übrigens auch auf den heute gebräuchlichen Fernsehern voll zur Geltung. Nur wer die Bilder zusätzlich in einer überwältigenden Schärfe und Brillanz genießen will, braucht ein HDTV-fähiges Gerät.

Da ist Musik drin

Über 100 lizensierte Musiktitel sollen für den passenden Sound sorgen. Harte Beats und Reime, Rapmusik und Hiphop-Mucke, so gibt es das Gangster-Klischee vor. Ähnlich wie in "San Andreas“ kann man seine bevorzugte Stilrichtung über den Stationsknopf auf dem Autoradio bestimmen. Aber bei Action zu Fuß müssen die Lauscher nicht auf stimmungsvolle Klänge verzichten; der Elektroshop bietet einen MP3-Player feil, der jederzeit singt und spielt. Unklar ist momentan allerdings, ob man über die optionale Festplatte der Xbox 360 tatsächlich vorhandene MP3-Stücke in das Spiel einbinden kann. Eine gute Idee wäre es sicher.   

Fazit

"Saint´s Row" ist eine der ersten Exklusivproduktionen für die Xbox 360 und damit eines der ersten Spiele, das die Möglichkeiten der neuen Konsolengeneration demonstriert. Das für Gangstergames typische "Ich-bin-böse-und-mach-alle-platt"-Prinzip ist beliebt; mit toller Grafik und lebendigen Details dürfte "Saint´s Row" also zu einer interessanten Alternative für "San Andreas"-Fans werden.

Titel: Saint’s Row
Eindruck: Sehr gut
Genre: Action
System: Xbox 360
Hersteller: Volition
Publisher: THQ
Preis: Zirka 20 Euro
USK-Einstufung: Ab 18
Release-Termin: Im Handel

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal