Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Makabre Methoden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Makabre Methoden

14.05.2007, 17:09 Uhr | t-online.de

Das hier ist ein Techniker. Sein Job besteht darin, Objekte zu bewachen und sich um andere zu kümmern. Er versorgt die Strogg mit Nahrung in Form des Rohstoffs Stroyent, der aus Leichen hergestellt wird. Er repariert Kameraden und nutzt die sterblichen Überreste des Feindes als Rücksetzpunkt. Klingt ganz schön makaber, aber genau deshalb sind die Strogg wohl auch so unverwechselbar.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutiger Inder 
Unglaublich, wie lässig dieser Schlangenfänger ist

Im indischen Amalapuram fängt ein Mann eine Schlange mit seinem Lendenschurz. Sein souveräner Umgang beweist: Der Inder fängt nicht zum ersten Mal ein derartiges Tier. Video


Shopping
Anzeige
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping


Anzeige
shopping-portal