Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Gaming for Columbine

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Skandal-Spiel  

Gaming for Columbine

19.10.2007, 17:16 Uhr | Spiegel Online / jr / kro, t-online.de

Von Christian Stöcker

Super Columbine Massacre RPG (Bild: Danny L.)Super Columbine Massacre RPG (Bild: Danny L.)Das Töten gehört zum Geschäft. Bei der weltgrößten Videospielmesse E3, die vor zwei Wochen in Los Angeles stattfand, schlugen selbst gestandene Fachredakteure die Hände über dem Kopf zusammen und stießen Verwünschungen aus, wenn sie noch eine virtuelle Waffe durchladen, noch einem Pixelgegner in den Kopf schießen sollten. Die Videospielbranche, da nützten auch noch so viele Sportspiele und noch so gute Öffentlichkeitsarbeit nichts, lebt auch von der Lust am Ballern.

Spiele-Magazin Traumberuf Profispieler
Spiele-Magazin Droge Online-Spiele
Spiele-Magazin Girls in Games
#
Schon gemerkt? Mit einem Doppelklick auf jedes beliebige Wort im Artikel gelangen Sie jetzt direkt zum passenden Wikipedia-Eintrag. Klicken Sie sich schlau!
#

#

Dauerthema "Gewalt in Games"

Counter Strike (Bild: EA, Montage: T-Online)Counter Strike (Bild: EA, Montage: T-Online)Damit steht sie nicht allein - "Mission Impossible 3" steht im Augenblick gewiss nicht auf Platz Eins der Kinocharts, weil Tom Cruise seinem Charakter so viel emotionale Tiefe verleiht. Anders als das Kino sind Videospiele in der öffentlichen Wahrnehmung aber weitgehend immer noch nur das: Geballer. Niemand würde es wagen, Filmemachern das Recht auf Beschäftigung mit ernsten Themen abzusprechen, nur weil Filme wie das Cruise-Vehikel an den Kassen das meiste Geld einspielen. Bei Videospielen ist das anders. Weil die Assoziation "Game-Gewalt" nicht wegzukriegen ist - man denke nur an den von Günther Beckstein popularisierten Begriff "Killerspiele" - haben Spiele für viele das Recht auf einen Einsatz als künstlerisches oder wenigstens sozial relevantes Medium verwirkt.

Spiele-Magazin "Killerspiele" in der Diskussion
Spiele-Magazin Games unter Beschuss

Verstehen lernen

Wissenschaftler sind da weniger eingeengt - für Psychologen der Universität Würzburg sind Spiele sogar ein möglicherweise probates Mittel, Gewalt an Schulen entgegenzuwirken. Ein "lebensnahes Computerprogramm" mit dem Titel "FearNot!" soll Schüler in die Lage versetzen, "Mobbing- und Gewalt-Szenarios zu durchleben". Dabei kommen Kinder und Jugendliche vor, die andere bestehlen, ausgrenzen, bedrohen oder schlagen. So sollen "Schüler im virtuellen Rollenspiel die Perspektiven aller Beteiligten kennen und die Probleme verstehen lernen".

Rollenspiel zum Massaker

Ein ähnliches Ziel verfolgte auch Danny L., ein 24-jähriger US-Amerikaner, als er das "Super Columbine Massacre RPG!" bastelte. "RPG" steht für Rollenspiel. Die öffentliche Reaktion in den USA reicht von Entsetzen bis zu blankem Zorn. Dabei wollte L., indem er die Ereignisse, die an der Columbine High School in Colorado 1999 15 Menschen das Leben kosteten, nachspielbar machte, "nicht für die Gewalt selbst werben, sondern ein tieferes Verständnis für die Tat einfordern", wie er den "Rocky Mountain News" sagte. Brent Bozell III., Gründer und Vorsitzender der Elternorganisation "Parents Television Council" verlieh ihm für seine Bemühungen die Ehrentitel "zutiefst verwirrter Schwachkopf", "aufgeblasener Heuchler" und "Feigling".

Heftige Diskussion entbrannt

L. hat einen Editor benutzt, um ein äußerst simples, wie er der "Washington Post" sagte, "nicht sehr gutes" 2-D-Adventure zu programmieren, in dem der Spieler die Rolle eines der beiden Schützen übernimmt. Das Spiel existiert bereits seit über einem Jahr, es ist seitdem etwa 40.000 mal heruntergeladen worden - aber erst im vergangenen Monat erreichte es eine breitere Öffentlichkeit, weil einige Blogger darüber zu diskutieren begannen. Die Agentur AP befragte den Vater eines der Opfer des Massakers, der zu Protokoll gab, er sei "angewidert": "Man trivialisiert die Handlungen von zwei Mördern und die Leben der getöteten Unschuldigen."

>> Weiter zur Seite 2 von "Gaming for Columbine"

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal