Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Riesenfrau zerstört Tokio (Teil 2)

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Asiatische Spiele  

Riesenfrau zerstört Tokio (Teil 2)

19.10.2007, 17:24 Uhr | Medienagentur plassma / tz, t-online.de

Trauma Center: Second Opinion (Bild: Nintendo)Trauma Center: Second Opinion (Bild: Nintendo)Eine weitere Faszination vieler japanischer Entwickler liegt im Leben selbst. Ähnlich wie Maxis mit Die Sims versucht man, die Realität in Spiele zu bannen. So können sich Spieler in Trauma Center für den Nintendo DS als Chirurgen versuchen und mit dem Stylus am virtuellen Patienten herum schneiden. In Ore no Ryouri hingegen bereitet man in kleinen Reaktionstest Essen zu. Fleißige Zugfahrer setzen sich hinter das Steuer von Densha de Go! und lenken die Bahn durch das japanische Schienennetz - stilecht mit dem speziell dafür entwickelten Eisenbahn-Controller. Deutlich umfangreicher fällt da schon die Harvest Moon-Serie aus. In diesem zuckersüßen Abenteuer dreht sich alles um die Themen Leben und Liebe. Der Spieler übernimmt die Rolle eines jungen Bauern, der nicht nur sein Land bestellen, sondern auch das Herz eines jungen Mädchens erobern muss. Das durch den Verkauf der angebauten Gemüse erwirtschaftete Geld investiert man schließlich in kostspielige Geschenke und kann schließlich sogar eine eigene (digitale) Familie gründen.

#
Schon gemerkt? Mit einem Doppelklick auf jedes beliebige Wort im Artikel gelangen Sie jetzt direkt zum passenden Wikipedia-Eintrag. Klicken Sie sich schlau!
#

#

Kreative Zeichner

The Daibijin (Bild: D3 Publisher)The Daibijin (Bild: D3 Publisher)Doch nicht nur in Sachen Simulationen sind die Programmierer aus Fernost kluge Köpfe, auch in der Präsentation ihrer Spiele setzen sie immer wieder neue Maßstäbe. Zuletzt trumpfte Okami von Clover Studio mit seiner Mischung aus Cel-Shading- und Aquarell-Grafik auf der PS2 ganz groß auf. In kaum einem anderen Spiel wurden klassische Zeichentechniken und moderne Comic-Kunst so gut mit einander vermischt. Die Clover Studios machten bereits 2003 mit dem Comic-Action-Game Viewtiful Joe auf sich aufmerksam. Leider wurde die Spielefirma inzwischen geschlossen. Der Grund war der fehlende Erfolg ihrer Spiele.

Japan - das Land der Rollenspieler

Eines können japanische Entwickler: Geschichten erzählen. Natürlich erscheinen Europäern viele Motive fremd, aber im Grunde geht es sowohl in dem Action-Adventure Okami als auch in Rollenspielen wie Final Fantasy stets um den Kampf Gut gegen Böse. In Rollenspielen leben Entwickler wie Square Enix ihre Kreativität aus und erzählen oftmals moderne Fabeln. Mit unglaublicher Liebe zum Detail und faszinierender Technik haben Spiele wie Final Fantasy XII oder Dragon Quest VIII auch hierzulande die Herzen der Zocker erobert. Gerade Rollenspieler kommen daher in regelmäßigen Abständen in den Genuss neuer Abenteuer mit vielen kuriosen wie kreativen Figuren und Ideen. Dass sich Spiele aus Fernost in Europa durchsetzen können, haben spätestens Games wie Metal Gear Solid eindrucksvoll bewiesen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal