Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Teil 2: Jugendschutz reformiert sich selbst - ein bisschen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Organisationen  

Teil 2: Jugendschutz reformiert sich selbst - ein bisschen

19.10.2007, 17:28 Uhr | tz, t-online.de

Christian Pfeiffer (Bild: dpa)Christian Pfeiffer (Bild: dpa)Klaus Spieler vom fjs, derzeit noch Geschäftsführer der USK, fügt sich in sein Schicksal. Der Verein akzeptiere, dass ein Träger der freien Jugendhilfe "in der derzeitigen komplizierten politischen Situation", nicht gut weiter als USK-Träger fungieren könne. Man habe sich aber "mit dem BIU darüber geeinigt, dass die medienpädagogischen und kulturellen Projekte mit Unterstützung des Verbandes erweitert und fortgeführt werden", so Spieler zu Spiegel Online. Durch den Schritt werde "gewährleistet, dass die USK, als Freiwillige Selbstkontrolle der Industrie, die Alterskennzeichnung im Zusammenwirken mit dem Staat organisiert", so der BIU. Man werde nun mit den Obersten Landesjugendbehörden der Länder ausloten, "wie man die Arbeit der USK in der neuen Struktur optimieren und effizienter gestalten kann", sagt der Verbandsvorsitzende Olaf Wolters.

Spiele-Magazin Girls in Games
Spiele-Magazin Der Spaß am Illegalen
Spiele-Magazin Fiese Spaßbremsen

#
Schon gemerkt? Mit einem Doppelklick auf jedes beliebige Wort im Artikel gelangen Sie jetzt direkt zum passenden Wikipedia-Eintrag. Klicken Sie sich schlau!
#
Rectangle
#

Haltbarkeitsdatum abgelaufen

Im Gespräch mit Spiegel Online formulierte er den Reformbedarf so: "Die USK ist 12 Jahre alt - wenn Sie mit einem 12 Jahre alten Auto zum TÜV fahren, wird der da auch einiges finden." Handlungsbedarf sehen an einigen Stellen auch die Gutachter aus Hamburg: Die Gutachten der Tester über verschiedene Spiele beispielsweise seien nicht ausreichend standardisiert, so die Studie, das sei "suboptimal". Bei der Masse und Länge der Spiele, die zu beurteilen ist, seien zusätzliche Tester sinnvoll, ebenso wie eine "systematisch festgeschriebene Weiterentwicklung der Kriterien der USK".

Ein Coup für die Größen der Spielebranche

Für den Branchenverband, in dem die großen Spiele-Publisher wie Electronic Arts und Ubisoft und auch die Branchengiganten Nintendo, Microsoft und Sony organisiert sind, ist die Reform ein Coup. Man sorgt augenscheinlich für eine transparentere Organisation - und drückt gleichzeitig die Selbstkontroll-Organisation fest an die eigene Brust. Im Studienbericht des Bredow-Institutes heißt es, im Prinzip seien "zwei Entwicklungspfade denkbar, nämlich entweder eine stärkere Zuordnung zum Staat, oder aber eine industrienähere Konstruktion, die dann wiederum von staatlichen oder staatlich eingesetzten Stellen kontrolliert wird". Dass die Industrie an einer staatlich geführten Variante keinerlei Interesse hat, versteht sich.

Gutachter mahnen zur Gelassenheit

Von den zuständigen politischen Stellen - den Landesjugendbehörden nämlich - wird der nun vorauseilend gemachte Reformschritt wohl mit Wohlwollen aufgenommen werden. Denn Informationen von Spiegel Online zufolge ist die Trennung von USK von fjs schon vor Monaten in Gesprächen hinter den Kulissen verabredet und vorbereitet worden. Federführend ist im Jugendschutz Nordrhein-Westfalen - und das wird von einer schwarz-gelben Koalition regiert. Die Gutachter vom Hans-Bredow-Institut mahnen übrigens zur Gelassenheit in der Debatte - und können sich einen kleinen Seitenhieb auf die Kollegen aus Niedersachsen, die lautstark und auf eigene Faust die USK kritisiert hatten, nicht verkneifen: "In den Kontext der Akzeptanz gehört auch, dass gut gemeinte alarmistische Kommunikation über den Jugendmedienschutz kontraproduktiv sein kann; daher erscheint es oft vorzugswürdig, mit Kritik am Jugendschutzsystem zunächst den Expertendiskurs und erst dann die breite Öffentlichkeit zu suchen."

<< Zurück zur Seite 1 von "Jugendschutz reformiert sich selbst"

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal