Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Adventure Games: Klassiker "Leisure Suit Larry" feiert Geburtstag

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leisure Suit Larry  

Happy Birthday, Larry!

19.10.2007, 15:28 Uhr | Jürgen Kroder, t-online.de

Leisure Suit Larry (Bild: Sierra)Leisure Suit Larry (Bild: Sierra)Derzeit feiert ein ganz besonderer Spieleheld seinen Geburtstag. Die Rede ist hier nicht von einem Superhelden wie Duke Nukem oder dem Master Chief. Er ist auch kein strahlender Held im Stile eines Sonic oder Super Mario. Obwohl die Games mit ihm bunt waren, ist er doch eher ein farbloser Typ. Eigentlich passt auch die Beschreibung Spiele-Held nicht ganz zu ihm, denn er ist weder ein Menschheitsretter, noch befreit er Prinzessinnen aus den Klauen eines Riesenaffen. Ganz im Gegenteil: Wo er auftaucht, da möchten die Frauen am liebsten fliehen! Die Rede ist von Larry Laffer, auch Leisure Suit Larry genannt. Der Mann mit dem Glatzenansatz, den kitschigen Polyester-Jacken und den dummen Sprüchen beging im Juni 2007 sein 20-jähriges Dienstjubiläum. Ein Grund zum Feiern und ein bisschen in die Vergangenheit zu schauen, denn Larry hat wie Mario und Konsorten deutlich die Spielewelt geprägt.


Als die Pixel Laufen lernten

Leisure Suit Larry (Bild: Sierra)Leisure Suit Larry (Bild: Sierra)Erfunden wurde Larry Laffer von dem damals noch unbekannten Spieledesigner Al Lowe. Er wollte mit seinem Charakter einen Antihelden kreieren. So verpasste er dem zirka 40 Jahre alten, kleinwüchsigen, jüngfräulichen Möchtegern-Frauenhelden, der noch bei seiner Mama lebt, einen Polyester-Anzug - im englischen auch „leisure suit“ genannt. Leisure Suit Larry in the Land of the Lounge Lizards - mit diesem Zungenbrecher begann im Jahre 1987 die Erfolgsgeschichte des erfolglosen, aber sympathischen Sprücheklopfers. Das Abklappern von Appartements, Discos, Hotel-Suiten und vielen anderen verruchten Schauplätzen wie zum Beispiel "Lefty’s Bar" hatte nur einen Sinn: Larry war auf der Suche nach seiner Traumfrau. Um alle 222 möglichen Siegpunkte zu erreichen, stolperte der charismatische Held mit den Hängeschultern von einer Peinlichkeit in die andere. Durch seine meist anzüglichen Witze und die herausfordernden Rätsel fand dieser Titel sofort seinen Platz in den Herzen der Spieler. Aufgrund des großen Erfolgs polierte Publisher Sierra ein paar Jahre später das Spiel technisch auf und brachte es 1991 als Remake abermals in den Handel.

Die Fortsetzungs-Maschinerie

Leisure Suit Larry (Bild: Sierra)Leisure Suit Larry (Bild: Sierra)Schon ein Jahr nach der Ur-Fassung von Leisure Suit Larry in the Land of the Lounge Lizards erschien mit Leisure Suit Larry Goes Looking for Love (In Several Wrong Places) der zweite Teil. Das Spiel kam auf sechs Disketten (damals noch mit einem Speichervermögen von 360 KB) heraus, wobei auf jeder Diskette ein Areal war. Schlechtes Benehmen, Erwachsenen-Jargon, pikante Situationen, sozialkritische Äußerungen - Looking for Love führte das Erfolgsrezept von Land of the Lounge Lizards weiter. Mit diesem Teil wurde "Passionate Patti" eingeführt, die in zwei weiteren Larry-Games eine wichtige Rolle spielte. Nach Leisure Suit Larry 3: Passionate Patti in Pursuit of the Pulsating Pectorals kündigte Al Lowe an, dass niemals ein vierter Teil erscheinen werde. Die Fans waren enttäuscht. Aber mit Passionate Patti Does a Little Undercover Work erschien trotzdem ein neues Larry-Abenteuer. Um das Versprechen von Al Lowe einzulösen, verkaufte Sierra das vierte Abenteuer einfach als Teil fünf.

Das Ende zum Jubiläum

Im Jahr 1997, also genau zum 10-jährigen Jubiläum, erschien mit Leisure Suit Larry 7: Yacht nach Liebe das bis dato letzte Adventure mit dem Kulthelden. Es wurde zwar an einem weiteren Teil gearbeitet, der den Titel Leisure Suit Larry 8: Lust im Weltraum haben und im Jahr 2000 erscheinen sollte, aber da sich Ende des letzten Jahrhunderts Adventures schlecht verkauften, stampfte Sierra die Entwicklung ein - und entließ Al Lowe.

Oliver Pocher als Nachfolger

Im Jahr 2004 kam zwar nochmals ein Game unter dem Titel Leisure Suit Larry in den Handel, allerdings ist es unter den treuen Larry-Anhängern verpönt: Der Namensgeber hat nur einen Gastauftritt, um sein Erbe an seinen Neffen Larry Lovage weiterzugeben. Nicht nur der Kult-Charakter, auch das beliebte Spielprinzip der Vorgänger wurde von Sierra über Bord geworfen. Die 2D-Grafik wich einer 3D-Darstellung, knifflige Rätsel wurden durch eine Aneinanderreihung von Minigames ausgetauscht. Auch Oliver Pocher als Synchronstimme von Larry Lovage konnte die eingeschworenen Fans nicht befrieden, obwohl Magna Cum Laude kein schlechtes Spiel war. Es war eben etwas anderes, eine Art Neuanfang.

Kehrt Larry wieder zurück?

So wie Larry Laffer ist auch Al Lowe von der Bildfläche der schillernden Spieleindustrie verschwunden. Er versuchte zwar mit einem weiteren witzigen Adventure ein Comeback, doch Sam Suede - so der Name des Projekts - erschien nie. Trotzdem gibt Lowe nicht auf. Er würde gerne nochmals mit Larry Laffer im Gepäck zurückkehren, Ideen hätte er dafür angeblich reichlich. Ob das jemals geschehen wird, entscheidet Rechteinhaber Sierra. Bis dahin genießen Lowe und Larry in ihrem Ruhestand den Ruhm vergangener, glorreicher Tage.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Sturm in Sotschi 
Sie ahnt noch nichts von der Riesenwelle

Eine junge Frau filmt sich bei einem Spaziergang an der Strandpromenade Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal