Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Halo 3-Spieler verklagt Microsoft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Halo 3-Spieler verklagt Microsoft

22.11.2007, 10:38 Uhr

Eine etwas skurrile Klage treibt derzeit die Halo-Gemeinde um. Der amerikanische Spieler Randy Nunez verklagt Microsoft auf über fünf Millionen US-Dollar Schadensersatz. Der Grund: Halo 3 wäre auf seiner Konsole nicht spielbar, stattdessen würde die Konsole regelmäßig crashen oder abstürzen. Der Fall ist ein so genannter „Class action suit“, Nunez klagt also im Namen aller Halo 3-Besitzer, die ein ähnliches Problem haben. Bislang haben Microsoft und Bungie mit Halo 3 rund 300 Millionen US-Dollar verdient.


>> Weitere Spiele-News jetzt lesen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017