Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Schärfere Gesetze?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schärfere Gesetze?

05.12.2007, 17:43 Uhr | t-online.de

Auch ein so genanntes "Killerspiel"? Die Anti-Terror-Simulation Call of Duty 4 stürmt derzeit die Charts. Immer wieder fordern Politiker ein Verbot solcher Schießereien, zuletzt beispielsweise die bayrische Familienmisterin Christa Stewens (CSU). "Wir wollen bei diesen ganz schrecklichen Killerspielen ein Herstellungs- und Verbreitungsverbot, und wir wollen natürlich auch bei den realen Killerspielen ein Verbot im Bereich des Ordnungs-Widrigkeitenrechtes". Immer wieder wird bei solchen Forderungen übersehen, dass die deutsche Gesetzgebung längst eine Jugendverbot für solche Produktionen vorsieht. Tatsächlich darf zum Beispiel Call of Duty 4 nur an Volljährige verkauft werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal