Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Ist Ihr PC fit für aktuelle Spiele?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Benchmarks und Tech-Demos  

Ist Ihr PC fit für aktuelle Spiele?

14.12.2007, 14:49 Uhr | kro / tz

Adrianne Tech Demo (Bild: Nvidia)Adrianne Tech Demo (Bild: Nvidia)Da hat man sich zum Spielen für gutes Geld einen neuen PC gekauft oder mehrere hundert Euro ins Aufrüsten investiert. Doch eine Frage bleibt: Wie schnell ist die Daddel- kiste nun wirklich? Um dies festzustellen, benötigt man so genannte Benchmarks - spezielle Programme, die das System auf Herz und Nieren testen und am Ende zumeist eine Zahl ausgeben, dank derer sich der eigene Rechner mit anderen PCs vergleichen lässt. Der seit Jahren bekannteste und beste Spiele-Benchmark ist 3DMark. Doch auch zahlreiche Spiele besitzen inzwischen Benchmark- Funktionen, mit denen sich der eigene Rechner richtig ins Schwitzen bringen und mit anderen Systemen vergleichen lässt. Besonders gut eignen sich hierfür die beiden aktuellen Grafik-Referenzen Crysis und Unreal Tournament 3. Wer sich hingegen weniger für Zahlenspiele und mehr für optische Leckerbissen begeistern kann, für den halten die beiden Grafikspezialisten Nvidia und Ati spezielle Technologie-Demos bereit. Meist zum Marktstart ihrer neuen Pixelbeschleuniger veröffentlichen die Hersteller solche Demos um zu zeigen, was die aktuelle Technik zu leisten im Stande ist. Welche Pixelpracht sich mit modernen Grafikkarten auf Ihren Bildschirm zaubern lässt, zeigt unsere Artikel-Show.

Artikel-Show Maximale Pixel-Pracht
Foto-Show Erste Bilder aus dem neuen 3DMark Vantage
Download Call of Juarez DirectX 10 Benchmark
Download AMD Ping Pong DirectX 10.1 Techdemo
Download Crysis Demo
Download Crysis-Benchmark-Tool

Edel-Optik für High-End-Rechner

Froggy Tech Demo (Bild: Nvidia)Froggy Tech Demo (Bild: Nvidia)Einen Haken gibt es jedoch bei den Tech-Demos. Ati und Nvidia verwenden stets die technischen Möglichkeiten und Features, die ihnen mit der aktuellen Grafik- karten-Generation zur Verfügung stehen. Zur Zeit sind das Effekte, die mittels DirectX 10 möglich werden. Ältere Grafikkarten - wie etwa eine Geforce 7900 oder Radeon X1900 - sind jedoch technologiebedingt nicht in der Lage, diese Effekte darzustellen. Besitzer solcher Grafikarten schauen daher in die Röhre. Die aufwändigen Appetithäppchen lassen sich erst gar nicht starten. Einen zusätzlichen Fallstrick stellt die Verwendung der DirectX 10-Schnittstelle dar. Da diese Windows Vista zwingend voraussetzt, bleiben Nutzer des vermeintlich veralteten Windows XP ebenfalls außen vor, selbst wenn sie eine DirectX 10 fähige Grafikkarte ihr Eigen nennen.

Download Unreal Tournament 3-Benchmark-Tool
Download 3DMark 06
Download Fraps: Bildwiederholraten messen
Download Human Head-Techdemo von Nvidia
Download Whiteout-Demo von Ati

Den PC beschleunigen mit TuneUp Utilities 2008

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017