Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Specials >

"Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen" für Nintendo Wii

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen | Arcade-Sportspiel | Wii  

Auf Medaillenjagd

21.12.2007, 13:19 Uhr | Richard Löwenstein / jr, t-online.de

"Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen" für Nintendo Wii.

Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen (Bild: Nintendo)

Vor zehn Jahren wäre das undenkbar gewesen: Nintendos schnauzbärtiger Klempner Mario teilt sich die Heldenrolle in einem neuen Videospiel mit dem blauen Igel Sonic, seines Zeichens Maskottchen von Nintendos früherem Erzrivalen Sega. Im Sportspiel Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen kämpfen die beiden Symbolfiguren von Nintendo und Sega in 20 halbwegs originalgetreu simulierten Leichtathletik-Disziplinen um olympisches Gold. Sie tun das als Anführer zweier großer Mannschaften: Für Nintendo gehen außer Mario auch Luigi, Wario, Waluigi, Yoshi, Bowser, Daisy und Peach an den Start. Für Sega treten neben Sonic noch Shadow, Knuckles, Tails, Dr. Eggmann, Blaze the Cat, Vector und Amy an.

Außerdem bringt das offiziell lizenzierte Game zur kommenden Sommer-Olympiade in Peking eine Menge Disziplinen mit: Fechten, Bogenschießen, Tontaubenschießen, Trampolinturnen, Pferdsprung, Hochsprung, Stabhochsprung, Weitsprung, Dreisprung, Speerwerfen, Hammerwurf, Hürdenlauf, Staffellauf, 100-Meter-Lauf, 400-Meter-Lauf, Rudern, Tischtennis und Schwimmen. Das klingt nach viel Spaß und Fun für Freunde und Familie, und genau in dieses Ziel läuft das Spiel auch erfolgreich ein. Und natürlich soll man das Spiel auch nach den Olympischen Spielen noch gerne nutzen, besonders wenn Ereignisse wie die Leichtathletik WM 2011 das Sport-Fieber mal wieder steigen lassen.

Kleine, aber feine Unterschiede

Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen (Bild: Nintendo)Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen (Bild: Nintendo)Zunächst steht die Wahl an, welche Charakter in den jeweiligen Wettkampf geschickt wird. Jede Figur ist durch eines von vier Attributen geprägt: Allround, Technik, Tempo oder Kraft. Als Allrounder kann beispielsweise Mario in jeder Disziplin locker mithalten, während sich Kraftprotz Bowser eher für Hammerwurf und ähnlich martialische Sportarten anbietet. Praktisch ist von diesen Unterschieden im Wettkampf zunächst nicht so viel zu spüren, wie zu erwarten wäre. Das hat natürlich den Vorteil, dass Turniere nicht bereits durch die Charakterwahl entschieden werden. Sobald es aber um hundertstel Sekunden, Bruchteile von Millimetern und ähnlich minimale Zeit- und Distanz-Unterschiede geht, machen sich die individuellen Fähigkeiten doch bemerkbar. Durch Auferlegen optionaler Handicaps kann man zwischen ungleich geübten Spielern zusätzlich für Chancengleichheit sorgen.

Gut zu bedienen

Die Steuerung von Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen überzeugt: So muss man beim Hammerwerfen beispielsweise die Wii-Fernbedienung wie ein Lasso im Kreis schwingen. Schweißtreibend wird es beim Dreisprung. Die Kombination aus Laufen und Springen setzt gutes Timing voraus: Der Spieler zuckt am ersten Absprungpunkt mit der Wii-Fernbedienung kurz nach oben, tut dasselbe am ersten Absprungpunkt mit dem Nunchuk-Controller, und löst schließlich per Wiimote-Controller den endgültigen Satz Richtung Sprunggrube aus. Kleinigkeiten entscheiden hier bei der Jagd nach Rekorden: Man kann mit besonders schnellen Bewegungen immer noch ein paar extra Zentimeter herausholen.

Gebremster Partyspaß

Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen (Bild: Nintendo)Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen (Bild: Nintendo)Es gibt zwar einen Einzelspieler-Modus, wo ein Spieler gegen sieben Computergegner antritt und in einer Disziplin nach der anderen möglichst gute Ergebnisse erzielen muss. Ein bemerkenswertes Rahmenprogramm fehlt allerdings genauso wie ein ernsthafter Karrieremodus oder sonst wie geartete Spieltiefe. So richtig zur Entfaltung kommt der Spaß also erst, wenn man zumindest zu zweit, besser noch zu dritt oder zu viert um Medaillen kämpft. Das klappt leider nicht online. Ein weiterer Kritikpunkt: Zusätzliche Disziplinen und Turniere können allesamt nur im Alleingang frei gespielt werden. Überhaupt fehlt es an Benutzerfreundlichkeit. Den Erläuterungen zur Steuerung, die den Disziplinen vorangestellt sind, mangelt es an Genauigkeit und Anschaulichkeit. Statt konkreter Videoerklärungen werden nur aus dem eigentlichen Spielverlauf losgelöste Animationen der Wii-Fernbedienung und des Nunchuk-Controllers eingeblendet, mit oft schwammig geratenen Begleittexten. Letztlich geht also Probieren über Studieren. Hat man den Bogen aber erstmal raus, gehen die meisten Aufgaben locker von der Hand. Nach der Trainingsphase lassen sich durch Perfektionierung von Timing und Reflexen tatsächlich spürbar bessere Zeiten und Ergebnisse erzielen. Das spornt an.

Fazit

Mario und Sonic machen bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt eine ordentliche Figur, auch wenn stellenweise der Eindruck entsteht, dass Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen unbedingt vor Weihnachten fertig werden musste. Kleine Ungereimtheiten bei der Steuerung, die schwammigen Erklärungen und die nicht gerade begeisternde Grafik sind klare Minuspunkte. Als Partygame macht sich die Koproduktion von Sega und Nintendo aber sehr gut - sofern alle Teilnehmer bereit sind, sich mit den Feinheiten der Steuerung vertraut zu machen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal