Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Specials >

Link's Crossbow Training: Zielwasser auf der Nintendo Wii beweisen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test: Link's Crossbow Training  

Zielwasser auf der Wii beweisen

07.01.2008, 14:08 Uhr | Medienagentur plassma / kro, t-online.de

Link's Crossbow Training (Bild: Nintendo)Link's Crossbow Training (Bild: Nintendo)Durch das besondere Steuerungskonzept der Wii bietet sich die beliebte Nintendo-Konsole ideal für Shooter an. Mit der Wiimote auf den Fernseher zielen - das erinnert frappierend an eine Lightgun. Damit sich das Ballervergnügen "realistischer" anfühlt, veröffentlichte Nintendo den Zapper. Der Zapper ist ein Plastikgestell, in das die Wiimote und der Nunchuck hineingeklemmt werden. Damit die Controller-Kombination nicht zu martialisch erscheint, hat Nintendo ihm einen weißen Anstrich verpasst und darauf verzichtet, es wie eine echte Waffe zu designen. Um den Umgang damit zu erlernen, legt Nintendo der Hardware ein Spiel bei: Link´s Crossbow Training. Mit dem aus Zelda bekannten Held Link schießt sich der Spieler durch neun kurzweilige Level, mit dem Ziel, Top-Highscores zu erspielen.

Foto-Show Link's Crossbow Training

Alte Bekannte

Link's Crossbow Training (Bild: Nintendo)Link's Crossbow Training (Bild: Nintendo)Sowohl vom Spiel als auch der Hardware sollte man nicht zu viel erwarten. Auch wenn der Junge mit der grünen Zipfelmütze sonst für herausragende Qualität steht, ist sein Armbrust-Training nur ein simples Schießabenteuer im Moorhuhn-Stil, in dem man diverse Ziele auf dem Bildschirm treffen muss. In manchen Missionen steuert man Link immerhin noch durch die 3D-Landschaft, in anderen ist die Position des Helden fest vorgegeben. Die Ziele bestehen aus Schießstand-Scheiben oder herumlaufenden Feinden wie Skeletten und Spinnen. Viele der Gegnertypen werden Spieler von The Legend of Zelda: Twilight Princess wiedererkennen, denn die Entwickler haben nicht nur einige Schauplätze des epischen Abenteuers aus dem Vorjahr recycelt. Auf jeden Fall finden die Einsätze so wenigstens in halbwegs atmosphärischen Umgebungen statt.

Special Moorhuhn
Gamesload Moorhuhn

Cleveres Kombosystem

Link's Crossbow Training (Bild: Nintendo)Link's Crossbow Training (Bild: Nintendo)Präzises Zielen ist für den Erfolg sehr wichtig. Nur, wer eine bestimmte Punktzahl innerhalb eines Levels erreicht, schaltet auch den nächsten Einsatz frei. Mit bloßem Dauerfeuer landet man allerdings kaum einen Erfolg, da das clevere Punktesystem feinfühliges Schießen voraussetzt. Denn je mehr Treffer man am Stück landet, desto mehr Punkte erhält man. Zielt man zwischendurch einmal daneben, wird der Punktemultiplikator wieder auf Null zurückgestellt. Grafisch orientiert sich das Spiel am letzten Zelda-Abenteuer, wirkt aber nicht ganz so originell. Gerade bei den offeneren Missionen hat die Kameraführung ein paar Probleme. Link´s Crossbow Training besitzt neben dem Einzelspieler-Modus auch einen Mehrspieler-Modus, allerdings darf man hier nur nacheinander auf Punktejagd gehen.

Fazit

Der Zapper erweitert das große Sortiment an kuriosem Zubehör für die Wii. Wer Lenkräder-, Golfschläger- oder Tennis-Aufsätze für seine Nintendo-Konsole kauft, der muss sich auch den Zapper zulegen. Gerade Fans von Lightgun-Shootern werden damit ihren Spaß haben. Die Spiele-Auswahl für den idealen Zapper-Einsatz ist derzeit noch recht mager, aber das wird sich in den nächsten Monaten ändern. Link's Crossbow Training kann die Wartezeit ideal überbrücken.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal