Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"Sim City" jetzt als Open-Source

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Sim City" jetzt als Open-Source

14.01.2008, 10:30 Uhr

Wie bereits vor einigen Wochen angekündigt, wurde jetzt der Quellcode des Spiele-Klassikers Sim City als Open-Source unter der GNU-Lizenz veröffentlicht. Der veröffentlichte Programmcode entspricht jedoch nicht zu 100 Prozent dem des Originals aus dem Jahre 1989. So wurde bereits der Support für die Skriptsprache Python und eine neue, auf der freien "Cairo"-Bibliothek basierende Grafik-Engine in das Spiel integriert. Aus lizenzrechtlichen Gründen darf die Open-Source-Version allerdings nicht Sim City heißen, da die Namensrechte an der Marke nach wie vor beim Publisher Electronic Arts liegen. Stattdessen wurde der Name Micropolis gewählt. Damit erhält das Spiel den Namen, den es bereits während der ursprünglichen Entwicklungsphase getragen hatte.

Noch gibt es keine aus dem Quellcode kompilierten, spielbaren Versionen von Micropolis. Die Open-Source-Community dürfte allerdings nicht lange benötigen, um diverse Portierungen für die gängigen Plattformen zu erstellen.

News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche


#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video



Anzeige
shopping-portal