Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"GTA 4" soll verboten werden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"GTA 4" soll verboten werden

18.01.2008, 11:56 Uhr

Jack Thompson, US-amerikanischer Anwalt und Intimfeind des Spiele-Publishers Take 2, hat eine neue Runde in seinem persönlichen Kampf zum Verbot gewaltverherrlichender Computerspiele eingeläutet. Erneut klagt Thompson gegen Take 2, diesmal um die Veröffentlichung der umstrittenen Spiele Manhunt 2 und GTA 4 zu verhindern. Noch im April letzten Jahres schienen sich die beiden Streitparteien auf einen Waffenstillstand geeinigt zu haben, nachdem Thompson zuvor mit dem Versuch GTA: San Andreas und Manhunt in den USA verbieten zu lassen, gescheitert war.

Take 2 legt seinerseits Beschwerde gegen die ständigen Klagen Thompsons ein, die sich allem Anschein nach ausschließlich gegen Take 2 richten. Man möchte erreichen, dass Thompson für sämtliche Gerichtskosten, die bisher durch seine Klagen entstanden sind, aufkommen muss.


News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche


#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys

Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017