Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Alles im Blick

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alles im Blick

22.01.2008, 18:33 Uhr | t-online.de

Eine Stärke des Spiels sind die vielfältigen Kamera-Blickwinkel. Die Cockpit-Kamera bringt die Vollgas-Action zwar sehr authentisch rüber, aber wegen des engen Blickwinkels ist der Verlauf der Strecke nur eingeschränkt zu erkennen. Wem die Abfolge der Bremspunkte und Kurven noch nicht in Fleisch und Blut übergegangen ist, sollte eine der drei Verfolger-Perspektiven bevorzugen. Die drei Kameras sind in unterschiedlichen Positionen hinter dem Auto positioniert. Sie folgen den Bewegungen des Autos mit einer gut berechenbaren Verzögerung, woraus sich eine spannungsreiche Dynamik ergibt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal