Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Politik befürwortet "Deutschen Computerspiele-Preis"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Politik befürwortet "Deutschen Computerspiele-Preis"

24.01.2008, 16:33 Uhr

Auf Antrag der Koalitionsfraktionen von SPD und CDU/CSU hat der sich Kultur- und Medienausschuss des Deutschen Bundestages für die Einrichtung eines "Deutschen Computerspiele-Preises" ausgesprochen. Die FDP enthielt sich, Linke und Grüne stimmten gegen den Antrag. Mit dem analog zum Deutschen Filmpreis jährlich ausgelobten Award sollen "qualitativ hochwertige und sowie kulturell und pädagogisch wertvolle" Spiele durch eine unabhängige Jury gekürt werden. Vorgesehen sind Ehrungen in den Kategorien "Spiel des Jahres", "Kinderspiel", "Jugendspiel", Innovationspreis" und "Nachwuchspreis". Durch den Preis solle der Öffentlichkeit der "Wert des Kulturgutes Computerspiel" deutlich gemacht werden, begründeten die Medienpolitiker von Union und SPD ihren Vorstoß.

Der "Deutsche Computerspiele-Preis" soll auch als Orientierung für Verbraucher dienen und der Beunruhigung von Eltern entgegen wirken, die durch die immer wieder aufflammende Diskussion über so genannte Killerspiele verunsichert seien und nicht wüssten, welche Spiele sie ihren Kindern kaufen sollten. Nach Ansicht von Monika Griefahn (Sprecherin der Arbeitsgruppe für Kultur und Medien der SPD-Bundestagsfraktion) und des medienpolitischen Sprechers der SPD, Jörg Tauss, könnte die erste Preisverleihung noch in diesem Jahr stattfinden. Dafür werde der Bundestag insgesamt 300.000 Euro zur Verfügung stellen. Auch die Wirtschaft habe ihre finanzielle Beteiligung an dem Projekt zugesagt. Das Projekt muss noch im Plenum des Deutschen Bundestages beraten und verabschiedet werden, eine Mehrheit gilt als sicher.

News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche


#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Common Remotely Operated Weapon Station 
Ferngesteuerte Waffenstation der Army tötet per Joystick

Nicht nur die Killerdrohne aus der Luft, auch Landfahrzeuge der US-Armee sind bereits mit ferngesteuerten Waffen ausgestattet. Video



Anzeige
shopping-portal