Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Internet-Sucht: Grüne gegen süchtig machende Online-Spiele

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Grüne gegen süchtig machende Online-Spiele

28.01.2008, 13:05 Uhr | vb, t-online.de

Spielesucht (Bild: AFP)Spielesucht (Bild: AFP)Medien können nicht nur unterhalten, sondern erwiesenermaßen auch abhängig machen. Einer Studie der medizinischen Hochschule Hannover zufolge sind beispiels- weise zwischen drei und sechs Prozent aller Internet-Nutzer online-süchtig, doppelt so viele gelten als suchtgefährdet. Bislang ist Medienabhängigkeit jedoch noch nicht als eigenständige Suchtvariante anerkannt. Das will die Fraktion der Grünen nun ändern. Am 23. Januar brachten Abgeordnete der Partei einen Antrag in den Bundestag ein, der die Anerkennung der bislang relativ unerforschten Suchtform fordert. Gleichzeitig werden verschiedene Maßnahmen der Bekämpfung und Prävention aufgelistet. Die Grünen haben dabei aber nicht nur das Internet im Visier, sondern speziell auch Online-Rollenspiele. Droht World of Warcraft und Konsorten erstmals Ärger mit dem Gesetzgeber?

Spiele-Magazin Gefahr Spielesucht
Spiele-Magazin Droge Online-Spiele
Special
Quiz Sind sie ein Online-Games-Kenner?
#

#

Speziell junge Menschen in Gefahr

Spielesucht (Montage: T-Online)Spielesucht (Montage: T-Online)Der Antrag listet die typischen Symptome der vermeintlich Süchtigen auf: Belohnungssysteme in Spielen führen zu einem Erfolgserlebnis, das schnell abhängig mache. Stundenlanger Konsum, eine stetige Erhöhung der Dosis und eine ständige gedankliche Beschäftigung mit dem Suchtverhalten seien die Folgen. Hinzu kämen Entzugserscheinungen wie Aggressivität. Bei Online-Spielen sieht man aufgrund eines „ununterbrochenen Spielverlaufes“ sowie einer Spielkonzeption, die ein Weiterkommen nur ermöglicht, wenn in Gilden (Gruppen) agiert wird, eine besondere Gefahr. Gerade junge Menschen könnten sich dem nur schwer entziehen, heißt es zur Begründung des Antrages.

Begrenzung der Spielzeit

World of Warcraft (Bild: Blizzard)World of Warcraft (Bild: Blizzard)Die Folgen sind für die Grünen klar: Nicht nur das soziale Umfeld leidet, sondern auch die körperliche Gesundheit. Entsprechend fordert die Fraktion, dass der Bundestag Mediensucht als „eine eigen- ständige, nicht stoffgebundene Suchtform“ anerkennen soll. Gleichzeitig wird eine Reihe von Maßnahmen vorgeschlagen. So fordern die Grünen Warnhinweise, die auf das Suchtpotenzial aufmerksam machen sollen. Gleichzeitig will man „verpflichtende Spieldauer- einblendungen“, die den Spielern anzeigen, wie lange sie schon durch die Online-Welten streifen. Eine  Begrenzung der wöchentlichen Spielzeit für Minderjährige ist ebenso angedacht.

Suchtmittel WoW?

Im Gegensatz zu den vorschnellen Verbots-Forderungen, die andere Parteien oftmals anbringen, wenn es ums Thema Spiele geht, sehen die Grünen aber auch die Eltern in der Pflicht. Erwachsene seien sich des „möglichen Schadens“ durch Mediensucht oft nicht bewusst. Die Vermittlung von Medienkompetenz müsse also gleichzeitig bei Eltern wie Kindern gesteigert werden. Zuletzt sollen Schulen und Jugend- einrichtungen feste Angebote erhalten. Ob der Antrag zu neuen Gesetzen über Online-Spiele führt, ist derzeit noch nicht abzusehen. World of Warcraft und andere Mehrspieler-Online-Rollenspiele könnten in naher Zukunft dennoch als Suchtmittel gelten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal