Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Aktion gegen neues Computerspiele-Gesetz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aktion gegen neues Computerspiele-Gesetz

20.02.2008, 11:15 Uhr

Obwohl Deutschland eines der härtesten Jugendschutzgesetze hat, ist das einigen Politikern nicht genug. Bis zum Sommer 2008 soll ein Gesetz verabschiedet werden, welches das Verbot von Computerspielen erleichtern soll. Spielehersteller Electronic Arts hat nun den Anstoß gegeben, dass sich die Branche wie auch die Spieler gegen die geplante Regelung wehren sollen. So empfiehlt zum Beispiel "pcgames.de", beim Bundestagsabgeordneten aus dem eigenen Wahlkreis zu protestieren, Leserbriefe an Tageszeitungen zu schicken oder das Thema in Internetforen zu posten.

Was soll das Gesetz bringen?

Der neue Jugendschutz will Minderjährige besser vor Gewaltdarstellungen in Videospielen schützen - und nimmt dabei Einschränkungen für Erwachsene in Kauf. Ein wesentlicher Punkt ist, dass künftig nicht nur "Gewalt verherrlichende" Games indiziert und damit aus dem freien Handel genommen werden. Der entsprechende Paragraf im Jugendschutz-Gesetz soll auf "von Gewalt beherrschte Spiele" ausgedehnt werden. Gemeint sind Medien, die "besonders realistische, grausame und reißerische Gewaltdarstellungen und Tötungshandlungen beinhalten, die das mediale Geschehen selbstzweckhaft beherrschen." Was heißt das? "Wenn Sie beispielsweise in einem Spiel belohnt werden, weil Sie Gewalt anwenden, anstatt eine Aufgabe friedlich zu lösen, kann das aus unserer Sicht Jugendliche negativ beeinflussen", erklärt ein Sprecher der Bundes-Familienministerin Ursula von der Leyen. Damit würde Jugendschutz erheblich weiter greifen als bisher. Theoretisch könnte jeder Ego-Shooter betroffen sein. Sogar Abenteuer- und Echtzeitstrategiespiele, da auch diese beiden Genres friedliche Lösungen selten zulassen und damit nach strenger Interpretation "von Gewalt beherrscht" wären.

Magazin Jugendschutz auf die harte Tour
Magazin Hintergrund: Das neue Spiele-Gesetz


News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche

Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal