Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Bundestag: Computerspielpreis beschlossen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundestag: Computerspielpreis beschlossen

22.02.2008, 09:33 Uhr

Am 21. Februar hat der Bundestag einen Antrag aus den Koalitionsfraktionen beschlossen, dem zufolge schon bald ein Preis für "qualitativ hochwertige sowie kulturell und pädagogisch" wertvolle Games vergeben werden soll. Die Ehrung könnte bereits 2008 zum ersten Mal verliehen werden, mit den Preisgeldern sollen die Entwickler nach Willen der Bundesregierung weitere hochwertige Games produzieren. Die Grünen sowie die Linkspartei stimmten gegen den Antrag, die FDP enthielt sich. Der Preis soll zu gleichen Teilen vom Bund und der Wirtschaft finanziert werden.

Interessanterweise kamen aus der CDU erstmals versöhnliche Töne gegenüber Spielen: Philipp Mißfelder bezeichnete den Preis als Signal dafür, dass Games ein "Kunst- und Kulturgut" seien und bedauerte Debatten über "Killerspiele", die oftmals unter "falschen Vorzeichen geführt" würden. "Die Kriminalisierung einer ganzen Generation, die Computer spielt, ist falsch", so Mißfelder.

News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche

Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal