Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Konsolen-Zubehör: Grauenhafte Spiele-Hardware

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Grauenhaftes Konsolen-Zubehör  

Schlimmer geht's immer

29.02.2008, 15:36 Uhr | Richard Löwenstein / tz

Game Boy Printer (Bild: Nintendo)Game Boy Printer (Bild: Nintendo)Schon gewusst, dass der Game Boy Screenshots ausdrucken kann? Und Fotos schießen? Dass sich Videospiele per Virtual-Reality-Handschuh steuern lassen? Beinahe alles scheint möglich, wenn nur ausreichend abgedrehtes Zubehör zum Einsatz kommt. Abseits von Verlängerungskabeln, Ersatzcontrollern und ähnlich gebräuchlichen Standard-Extras gibt es nämlich eine ganze Menge schräger und schriller Teile, die viel versprechen - und oft genug wenig halten. Nintendo ist in dieser Hinsicht Vorreiter. Denn die Japaner geben sich keineswegs erst seit der Wii-Konsole und der dazu passenden Fernbedienung experimentierfreudig. Erste Skurrilitäten datieren bereits auf das Ende der 80er Jahre.

Artikel-Show Die schlimmsten Tuning-Teile für Konsolen
Foto-Show Noch mehr grauenhaftes Zubehör
Hardware Der Xbox 360 Elite-Laptop

Handschuh des Hasses

Wer könnte zum Beispiel den Power Glove vergessen, jenen Plastik-Handschuh, den Mattel für Nintendos NES-Konsole produziert hat? 1989 sollten wagemutige Spieler über Sensoren am TV und den Handschuh am Arm Videospiele bedienen können. Soweit die Theorie. In der Praxis gestaltet sich bereits das Anlegen der Armmanschette als so kompliziert, dass einem die Lust vergeht. Dazu kommt, dass nur sehr wenige Spiele-Produktionen den Power Glove ab Werk unterstützt haben. Die meisten Spiele musste man selber kalibrieren. Klingt kompliziert und ist es auch.

Matte des Martyriums

Wii Balance Board (Bild: Nintendo)Wii Balance Board (Bild: Nintendo)

Wer seine NES-Konsole sprichwörtlich mit Füßen treten wollte, konnte das mit einer Fitnessmatte tun: dieses so genannte Power Pad ist ein Vorläufer heutiger Tanzmatten. Die verschiedenen auf der Matte befindlichen Knöpfe werden mit den Füßen betätigt, wodurch die Spielfigur am Bildschirm beispielsweise zu rennen beginnt oder zum Sprung ansetzt. In Europa sind mit Athletic World und Stadium Events aber lediglich zwei Spiele für die Matte erschienen; der Kauf hat sich also schwerlich ausgezahlt. Ab kommenden April surft Nintendo allerdings erneut auf der Fitness-Schiene, und zwar mit dem so genannten Balance Board für die Wii-Konsole. Diesem Zubehör scheint deutlich mehr Erfolg beschieden: in Japan sind seit Dezember 2007 bereits über eine Million Balance Boards verkauft worden. Offenbar lohnt es sich, einen Flop zu landen und aus den Fehlern zu lernen.

Spiele-Quiz Sind Sie eine Spiele-Nerd? (Teil 1)
Spiele-Quiz Sind Sie eine Spiele-Nerd? (Teil 2)

Drucker des Irrsinns

Aus einem Flop lernen, das kann auch heißen: so etwas nie wieder machen. Etwas wie den Game Boy Printer von 1998 zum Beispiel. Ein Drucker für Nintendos Hosentaschen-Videospielsystem, den keiner wollte, der keinen Sinn macht. Mit diesem Drucker kann man Kleinstbilder auf Thermopapier verewigen, in hässlicher, einfarbiger, pixeliger Qualität. Wenigstens lassen sich die Drucke als Aufkleber verwenden. Das ist wiederum eine ganz neckische Idee, zumindest wenn man weiß, dass Game Boy Printer und Game Boy Camera zeitgleich erschienen sind - wenn auch nur in Japan, wo Fotoautomaten mit Aufkleber-Ausdruck-Funktion eine Zeitlang groß in Mode waren.

Foto-Show Kuriose Downloads
Foto-Show Die besten Gratis-Games

Laufwerk des Übels

Nintendo 64DD (Bild: Nintendo)Nintendo 64DD (Bild: Nintendo)Als noch sehr viel überflüssiger hat sich Nintendos Diskettenlaufwerk 64DD ins Gedächtnis eingebrannt. 1999 für die N64-Konsole veröffentlicht, sollte es die Grenzen der Cartridge sprengen, der Konsole den Zugriff auf Speicherplatz-intensive Software ermöglichen, und den Vorsprung der Playstation eindampfen. Guter Plan. Tatsächlich wurde das Teil aber selbst in Nintendos Vaterland Japan nur über den Versandweg, und in Europa überhaupt nicht verbreitet. Entsprechend gering war die Nachfrage nach dazu passender Disketten-Software. Wikipedia listet über 50 geplante Titel für das Laufwerk; tatsächlich erschienen sind nur neun, die meisten davon simple Edutainment-Tools aus der Mario Artist-Reihe.

Modem des Teufels

Stoff für die Kategorie "Eher sinn- und ziemlich nutzlos " liefert auch Nintendos Gamecube-Modem. Das Ding sollte der Gamecube-Konsole den Weg ins Internet ebnen. Das hat grundsätzlich geklappt. Allerdings bleiben die zwei Phantasy Star Online-Rollenspiele auf immer und ewig die einzigen Gamecube-Produktionen, die hierzulande von der Online-Tauglichkeit Gebrauch gemacht haben. Später hat Nintendo immerhin noch die drei Games Mario Kart: Double Dash, Kirby Air Ride und 1080° Avalanche um Möglichkeiten zur Vernetzung mehrerer Konsolen ergänzt, die wiederum das Modem als vorhanden voraussetzen. So kommt dem kleinen Plastik-Einsatz, der am Boden der Konsole in einer Aussparung untergebracht wird, zumindest eine gewisse Existenzberechtigung zu.

Spiele-Quiz Erkennen Sie dieses Spiel?
Spiele-Quiz Sind Sie ein Rennspiel-Fan?
Spiele-Quiz Verstehen Sie Fachchinesisch?

Tücken der Moderne

3D-Shutter-Brille (Bild: Elsa)3D-Shutter-Brille (Bild: Elsa)Seinen Zweck verfehlendes Zubehör ist aber bei weitem kein Phänomen der Vergangenheit. So ärgert Sony die Käufer einer Playstation 3 gerade jetzt, indem es der Konsole ein minderwertiges FBAS-Videokabel beilegt. Dieses Kabel überträgt Bildsignale in exakt derselben Qualität, wie das bereits die NES-Konsole vor 20 Jahren getan hat. Nur wer verwaschene und farbarme Bilder bevorzugt, wird damit glücklich sein. Einen mindestens ebenso unausgereiften Eindruck hinterlässt der Bewegungs-Sensor im Sixaxis-Controller der Sony-Konsole. Diese "Bewegungssteuerung light" scheint dem Erfolg der Wii-Fernbedienung geschuldet. Doch die Wii-Konsole misst Bewegung im Raum, der Sixaxis-Controller jedoch nur Kipp-Bewegungen, und selbst die nur mit spürbarer Verzögerung. In Japan gibt es mit dem Dualshock 3 bereits eine neue Version des Controllers, bei der zumindest die wegrationalisierte Vibrations-Funktion wieder eingebaut ist. Ähnlich wie Nintendo, scheint also auch Sony aus Fehlern zu lernen. Schön zu wissen.


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal